"Ich kann es kaum glauben, dass ich schon seit fast neun Jahren mit diesem fantastischen Team zusammenarbeite und freue mich sehr, dass wir unsere Partnerschaft auch in den kommenden beiden Jahren fortsetzen werden", sagte Hamilton: "Wir haben gemeinsam sehr viel erreicht, aber wir können noch viel mehr erreichen, sowohl auf als auch neben der Strecke."
Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff erklärte: "Ich habe Lewis gesagt, dass er immer bei uns fahren kann, solange dieses unglaubliche Feuer für den Rennsport in ihm brennt. Seine Erfolge in diesem Sport sprechen für sich selbst und mit seiner Erfahrung, seinem Speed und seiner Rennintelligenz erreicht er den Gipfel seiner Leistungsfähigkeit."
"Er kennt das Team in- und auswendig, wir wissen, dass seine Erfahrung, seine Schnelligkeit, seine Motivation absolut stimmen. Und deshalb war es klar, weiterzumachen", erklärt der Mercedes-Boss. Hamilton gewann für das Team mit dem Stern 2014, 2015, 2017, 2018, 2019 und 2020 die Fahrer-WM. Seinen ersten Titel hatte er 2008 im McLaren errungen.
GP von Ungarn
0,7 Liter Benzin zu wenig: Vettel verliert Podiumsplatz nach Disqualifikation
GESTERN AM 20:16
In der laufenden Saison belegt Hamilton nach acht Rennen den zweiten Platz in der WM hinter dem 13 Jahre jüngeren Red-Bull-Piloten Max Verstappen.

Hamilton: "Stehen am Anfang einer neuen Ära"

Zur kommenden Saison greift in der Formel 1 ein grundlegend verändertes technisches Reglement - eine Herausforderung, der sich Team und Top-Pilot gemeinsam stellen wollen. "Zum Beginn der neuen Formel-1-Ära ab der Saison 2022 kann ich mir keinen besseren Fahrer im Team wünschen als Lewis", sagte Wolff. Hamilton erklärte: "Wir stehen am Anfang einer neuen Fahrzeug-Ära, die gleichzeitig herausfordernd und aufregend sein wird, und ich kann es kaum erwarten, herauszufinden, was wir noch alles gemeinsam erreichen werden."
"Es war klar, dass es wichtig war, sich für die nächsten zwei Jahre zu verpflichten, Jahr Nummer eins des neuen Reglements und Jahr Nummer zwei. Und für uns beide ist das gut", ergänzte Wolff.
Hamilton ist der erfolgreichste Pilot der Formel-1-Geschichte. Den Rekord von sieben WM-Titeln teilt er mit Michael Schumacher, bei den Grand-Prix-Siegen (98) und den Pole Positions (100) ist der mittlerweile zum Sir erhobene Lewis Hamilton die klare Nummer eins.
Das könnte Dich auch interessieren: Honda reagiert auf Motor-Vorwürfe: "Sind nicht die Nummer eins"
(SID)

Hamilton appeliert: "Es reicht nicht, nicht rassistisch zu sein"

GP von Ungarn
"Immer noch ein Kampf": Hamilton klagt über Covid-Symptome
GESTERN AM 19:31
GP von Ungarn
Vettel bei Ocon-Sieg disqualifiziert, Hamilton übernimmt WM-Führung
GESTERN AM 15:09