Sebastian Vettel hat einen guten Test für den Großen Preis von Spanien absolviert. Im ersten freien Training am Freitag fuhr der viermalige Weltmeister im Aston Martin (1:19,234 Minuten) auf den achten Rang. Dabei war Vettel rund zwei Zehntelsekunden schneller als sein kanadischer Teamkollege Lance Stroll.
Fehlerfrei blieb Vettel, der in Barcelona auf die ersten WM-Punkte der Saison hofft, trotzdem nicht. Kurz nach seiner besten Runde beschädigte er den Frontflügel an den Randsteinen in Kurve sieben.
Den ersten Schlagabtausch der WM-Favoriten entschied Herausforderer Max Verstappen für sich. Der Niederländer im Red Bull wurde Zweiter vor Mercedes-Star Hamilton. Die Bestzeit setzte dessen Teamkollege Valtteri Bottas (1:18,504).
GP von Spanien
Vettel fehlt immer noch Pace: "Natürlich bin ich nicht zufrieden"
10/05/2021 AM 10:17
Einen soliden Einstand vor dem vierten Saisonrennen (Sonntag, 15.00 Uhr/Sky und RTL) gab Rookie Mick Schumacher. Der 22-Jährige war als 18. über eine Sekunde schneller als sein Teamkollege Nikita Masepin.

Leclerc klagt über Masepin

Der Russe offenbarte erneut große Anpassungsprobleme in der Formel 1. Masepin landete gleich zu Beginn der Session nach einem Fahrfehler im Kiesbett, konnte das Training aber fortsetzen.
Zudem beschwerte sich Ferrari-Star Charles Leclerc über Masepin. "Es ist nicht wie geplant gelaufen. Ich glaube, die Reifen waren zu kalt. Die harten Reifen sind sehr schwer auf Temperatur zu bringen", sagte Haas-Teamchef Günther Steiner bei "Sky".
Das könnte Dich auch interessieren: Mick Schumacher in Barcelona angriffslustig: "Habe noch Zeit in mir"

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
(SID)

Raikkönen jagt Schumacher-Rekord: Die Topfacts zum GP Portugal

GP von Spanien
Beinahe Mechaniker angefahren: Teamchef nimmt Schumacher in Schutz
09/05/2021 AM 22:01
GP von Spanien
Bottas muckt gegen Hamilton auf: "Bin nicht hier, um andere vorbeizulassen"
09/05/2021 AM 16:24