Denn Mick Schumacher hatte gesagt, dass Sebastian Vettel für ihn das ist, was Michael für Vettel war. Mick Schumacher wird in der Schlussphase von Vettels Karriere dabei sein, genau wie es der aktuelle Ferrari-Pilot in den letzten Saisons des Rekordweltmeisters war.
"Ich bin immer noch ein Fan von Michael", sagte Vettel und findet es schade, dass dieser den Aufstieg seines Sohnes in die Formel 1 nicht hautnah miterleben kann. Er betonte die spezielle Beziehung, die er zu Michael hatte, und will das Gleiche auch an Sohn Mick weitergeben.
"Ich habe seinen Vater deutlich mehr Rennen gewinnen sehen, als er mich gewinnen sehen konnte, aber ich helfe ihm gerne", sagte Vettel. "Ich sehe ihn als Mensch, dem ich im Leben und auf der Strecke bei Dingen helfen kann, die ich in meiner Karriere auch durchgemacht habe", so der Deutsche.
Formel 1
Stuck warnt vor Schumacher-Hype
04/12/2020 AM 08:23
"Aber ich glaube, dass es wichtig ist, dass er seinen eigenen Weg findet und ihn geht. Aber sicherlich: Genauso wie es geholfen hat, dass Michael etwas gesagt hat und mir Ratschläge gegeben hat, wenn ich ihn gefragt habe, versuche ich nun das Gleiche zu machen."

Vettel: "Mick hat sich den Platz zweifellos erarbeitet"

Schumacher könnte ein schwieriger Start in die Formel 1 bevorstehen, denn das Haas-Team kämpft aktuell gegen Williams darum, nicht Letzter zu sein. Zudem hat das Team im kommenden Jahr eine reine Rookie-Paarung, da Nikita Mazepin im zweiten Auto ebenfalls aus der Formel 2 aufsteigt.
"Man kennt nie die Hintergründe, aber Mick hat sich den Platz zweifellos erarbeitet", sagte Vettel. "Er führt die Formel 2 an, und ich hoffe und wünsche ihm, dass er am Wochenende in der Meisterschaft den Sack zumacht. Ansonsten habe ich zu wenig Informationen, was genau die Hintergründe sind."
"Ich hoffe, dass beide voneinander lernen können. Ich glaube, das ist das, was man sich wünscht. Es wird am Anfang ohnehin ein großer Schritt für ihn. Ich hoffe, dass ihn das Team dann auch möglichst gut voranbringt."
Das könnte Dich auch interessieren: Emotionaler Besuch: Grosjean bedankt sich bei Unfallhelfern

"Emotional am Explodieren": Mick Schumacher über F1-Aufstieg

Bahrain Grand Prix
Viel Schumacher, kein Hamilton: Blick in die Zukunft der Formel 1
03/12/2020 AM 12:26
GP von Frankreich
Rückschlag für Vettel? So erklärt er das maue Qualifying
VOR 15 STUNDEN