Nach diesem Skandal Anfang Dezember stand Mazepin dermaßen in der Kritik, dass viele Stimmen einen F1-Rausschmiss bei Haas für den Russen forderten. Unter dem Hashtag #wesaynotomazepin machten viele User ihren Unmut deutlich.

D’Ival selbst hatte den 21-Jährigen zunächst verteidigt: "Ich gebe mein Wort, dass er ein wirklich guter Mensch ist und er niemals etwas tun würde, was mich verletzten oder demütigen würde."

Formel 1
Schumacher angriffslustig: "Darf sich nicht einschüchtern lassen"
27/12/2020 AM 10:34

Doch nun scheint das Model ihre Meinung geändert zu haben. Auch wenn sie Mazepin nicht namentlich nannte, machte sie deutlich: "Hört auf, Mädchen zu erklären, wie sie sich zu kleiden haben. Lehrt Männern, wie man Frauen respektiert."

Auf Instagram besitzt D’Ival über 124.000 Follower. Dort schrieb sie auch: "Lass dich von niemandem berühren oder respektlos behandeln. Und trink nicht mit Arschlöchern."

Mazepin soll 2021 bei Haas an der Seite von Mick Schumacher debütieren. Der US-Rennstall bestätigte inzwischen, dass der Russe trotz des Sexismus-Skandals sein Cockpit behält. Da er sportlich in den Nachwuchsserien weit hinter dem Deutschen zurückblieb, eilt dem Sohn eines russischen Milliardärs der Ruf des Paydrivers voraus.

Das könnte Dich auch interessieren: Grosjeans Überleben für Vettel der "Moment des Jahres"

Mammutprogramm: So sieht der Formel-1-Kalender 2021 aus

Formel 1
Nach Vettel-Abschied: Ferrari legt vollen Fokus auf 2022
26/12/2020 AM 19:01
Formel 1
Vettel schwärmt von Leclerc: "Das größte Talent der letzten 15 Jahre"
23/12/2020 AM 14:36