Opinion
Formel 1

Schumachers Fußstapfen waren für Vettel zu groß

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Sebastian Vettel und Ferrari gehen nach der Saison 2020 getrennte Wege

Fotocredit: Getty Images

VonSigi Heinrich
19/05/2020 Am 10:40 | Update 19/05/2020 Am 10:48

Sebastian Vettel und Ferrari gehen nach der Saison 2020 getrennte Wege. Der Heppenheimer konnte in seinen bisherigen fünf Jahren mit der Scuderia nicht die Mercedes-Dominanz durchbrechen und einen WM-Titel nach Maranello holen. Für Eurosport-Kommentator Sigi Heinrich lag das in erster Linie an den zu großen Fußstapfen von Michael Schumacher. Vettel und Ferrari, das passte nie zu 100 Prozent.

Räder, die still stehen, bedeuten: Stillstand. Logisch. Kein Reifenwechsel, kein weiterer Service. Bloß ab und zu sollte man das Fahrzeug starten, um der Batterie eine Überlebenschance zu geben. Ich spreche da aus eigener Erfahrung während der ja noch immer anhaltenden Corona-Krise.

Es ist auch eine schwierige Zeit für den Motorsport, vor allem für die Formel 1, die vermutlich am 5. Juli in Spielberg (Österreich) wieder ihren Betrieb aufnehmen will. Ohne Zuschauer, aber mit Sebastian Vettel. Angesichts der Meldungsflut über den einzigen noch verbliebenen deutschen Fahrer (es waren früher sogar mal sieben Piloten dabei) drängte sich der Eindruck auf, Vettel sei schon in Rente. Mit 32 Jahren.

Formel 1

Alonso-Comeback im Renault: Vorvertrag schon fix?

17/05/2020 AM 14:15

Noch ist es zum Glück nicht so weit. Sein Vertrag läuft noch bis Ende der Saison 2020, wo immer die Formel 1 dann auch fährt. Danach könnte es durchaus sein, dass ausgerechnet das Auto-Land Deutschland in der höchsten Rennserie keine deutschen Farben im Cockpit mehr findet.

  • Extra Time - Der Eurosport-Podcast - Die neuste Folge HIER ANHÖREN!

Top-Teams besetzt: Vettel in der Zwickmühle

Es war so ein typischer Satz von Ferrari-Teamchef Mattia Binotto, der ein Ende einläutet, wenn man die Schwingungen solcher Worte versteht: "Ich bewundere Sebastian als Mensch, als Fahrer und ich schätze ihn sehr." Pause. Und im Nachklang dann der Hinweis, man habe in Gesprächen festgestellt, dass man nicht die gleichen Ziele habe für die Zukunft.

Vettels Vertrag wurde nicht verlängert. Über Konditionen wurde wohl nie verhandelt. Ein paar Stunden später wurde dann schon bekannt gegeben, Und der weiß jetzt, was Stillstand wirklich bedeutet.

Er muss sich anbieten wie Sauerbier, denn alle Plätze in den Top-Teams sind besetzt. Die Gerüchte um eine mögliche Verpflichtung bei Mercedes sind nicht mehr als ein verbales Gnadenbrot im Augenblick. Soll er für Lewis Hamilton die Reifen wechseln beim Boxenstopp?

QUIZ: Kennst Du alle Weltmeister der Formel 1?

Schumachers Fußstapfen für Vettel zu groß

Vettel steht im Moment auf der Straße, zumal er wohl kaum bei einem kleinen Team starten will. Gnadenlos chancenlos. Er würde ins Ziel kommen, während Hamilton schon die zweite Flasche Champagner geöffnet hat. Aber wie konnte es soweit kommen? Vettel gehörte immer zu den besten Formel-1-Piloten.

Und ja, er war der Nachfolger von Michael Schumacher, mit dem Ferrari eine erfolgreiche Ära erlebte. Die Tifosi liebten Schumacher. Nicht nur, weil er so viele Rennen für Ferrari gewann, sondern weil er sich einlebte in die Maranello-Atmosphäre. Italienische Begeisterung, gepaart mit deutscher Gründlichkeit.

Die Fußstapfen in die Vettel 2015 trat, waren zu groß. Er hat nie die Liebe der Italiener gewinnen können. Und außerdem: 14 Siege mit Ferrari waren wohl auch nicht genug in all den Jahren. Die Identifikation mit seinem Arbeitgeber, die totale Hingabe zu Ferrari, fehlte wohl immer. Auch deshalb folgte jetzt das Ende einer nie gänzlich harmonischen Liaison.

Deutschland ohne Motorsport

Für Deutschlands Motorsport-Fans ist das keine gute Nachricht. Aber es passt in die Landschaft, denn in diesem Jahr ist auch Hockenheim nicht mehr im Terminkalender der Formel 1 (ob man noch, der Corona-Krise geschuldet, eventuell einspringen darf, wird derzeit diskutiert).

Und weil BMW vermutlich aus der DTM-Serie aussteigt, wird diese vielleicht auch auf Eis gelegt. Das Auto-Land Deutschland verschwindet von der Motorsport-Landkarte. Und Sebastian Vettel könnte mitgerissen werden von diesem Strudel.

QUIZ: Kennst du alle deutschen Formel-1-Piloten seit 1980?

Zur Person Sigi Heinrich:

Der renommierte Sportjournalist, Buchautor und vielfach ausgezeichnete Eurosport-Kommentator Sigi Heinrich widmet sind in seinen Blogs der gesamten Vielfalt des Sports inklusive der komplizierten Mechanismen der Sportpolitik. Mal sehr ernsthaft, mal mit einem verschmitzten Augenzwinkern und manchmal auch bewusst provozierend. Es soll ja für alle was dabei sein.

Das könnte Dich auch interessieren: Marko schließt Vettel-Rücktritt nicht aus: "Dann wird er aufhören"

Rosberg über Leclerc: "Wird sicher Weltmeister im Ferrari"

00:00:51

Formel 1

Vettel zu Mercedes? Teamchef Wolff bestätigt mögliche "Variante"

17/05/2020 AM 12:03
Formel 1

Konsole vor Beziehung: Leclerc lässt Freundin vor der Tür stehen

16/05/2020 AM 21:18
Ähnliche Themen
Formel 1FerrariSebastian Vettel
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Formel 1

Vettel im Silberpfeil? Coulthard bringt Mercedes-Alternative ins Spiel

VOR 10 STUNDEN

Letzte Videos

Formel 1

Ferrari bläst zur Jagd auf Mercedes: So sieht die neue "Rote Göttin" aus

00:01:00

Meistgelesen

Fußball

Schwul oder schwül? Kuriose Szene mit Bayer-Coach Bosz

VOR 18 STUNDEN
Mehr anzeigen