Frei von dieser Last fuhr Vettel auch gleich auf Platz zehn - und damit zum ersten Mal seit Silverstone rund einen Monat zuvor wieder in die Punkte.
Und laut eigener Aussage müssen solche Ergebnisse auch für die zweite Saisonhälfte das Ziel sein.
"Ich kann keine Versprechungen machen, aber wir werden unser Bestes versuchen", sagte er und versprach: "Ich werde kämpfen bis zum Schluss. Jetzt freue ich mich auf die Pause und dann auf die noch ausstehenden Rennen."
Formel 1
Zukunft in den USA? IndyCar-Team lockt Vettel
06/08/2022 UM 17:46
"Wir müssen weiter hart arbeiten. Unsere Schwäche ist das Qualifying am Samstag. Im Rennen sind wir, glaube ich, ganz gut dabei. Und das Ziel ist, in jedem Rennen Punkte zu holen, auch wenn es nur ein oder zwei Punkte sind", erklärte der Deutsche.
https://www.instagram.com/reel/CgjUb7MKAf0/?utm_source=ig_web_copy_link

Trotz Probleme: Vettel will letzte Rennen genießen

"Das wird aber schwierig bei unserer Ausgangslage", stellte er fest. Denn Aston Martin liegt aktuell nur auf dem neunten und vorletzten WM-Rang. "Ich werde die letzten Rennen aber genießen und werde versuchen, vollen Schwung mitzunehmen", so Vettel.
"Ich weiß, wie man diesen Job macht, und so mache ich es bis zum Schluss", versicherte der viermalige Weltmeister, der bis zu seinem Abschiedsrennen in Abu Dhabi alles geben möchte - und seinen bevorstehenden Rücktritt auch nicht als Ablenkung sieht.
So habe er in Ungarn zum Beispiel auch nur begrenzt mitbekommen, wie die Reaktionen auf seine Rücktrittsankündigung ausgefallen sind. "Ich bin ja generell niemand, der sich in der Kommentar-Spalte tummelt", erinnerte er.

Zukunft nach Formel 1 noch offen

"Ein bisschen was habe ich gesehen. Außerdem sind natürlich Leute auf mich zugekommen und haben mit mir gesprochen. Es war sehr schön zu hören, was diese Leute gesagt haben", verriet der 35-Jährige.
"Ich habe aber sicher nicht alles mitbekommen", so Vettel, dessen Fokus bis zum 20. November nun noch auf der Formel 1 liegt. Wie es danach in seinem Leben weitergeht, das ist aktuell noch offen.
Neben einem angeblichen Angebot von Stefano Domenicali gibt es auch Gerüchte über ein mögliches Engagement in der IndyCar-Serie.
Das könnte Dich auch interessieren: Zukunft in den USA? IndyCar-Team lockt Vettel
Direkt zu Motorsport-Total.com

"Nicht da, wo wir sein wollten": Vettel glaubt an Trendwende

GP von Monaco
Traditionsrennen droht das Aus: Drei Strecken müssen zittern
06/08/2022 UM 10:34
GP von Belgien
Aus trotz Vertrag: Ricciardo soll durch Youngster ersetzt werden
05/08/2022 UM 14:06