"Ohne Safety Car hätten wir gewonnen", sagte Rast, der zwischenzeitlich hinter de Vries gelegen hatte, bei "ProSieben Maxx": "Wir haben uns danach schwergetan. Ich bin nicht happy, es ist alles nicht so gut gelaufen am Ende."
Für den vierten deutschen Fahrer Maximilian Günther (BMW), der in der vergangenen Saison zwei Siege eingefahren hatte, war das Rennen zwölf Minuten vor Schluss nach einem Einschlag in die Mauer vorzeitig beendet. Der Mindener Rast hatte bereits das Saisonfinale im vergangenen Jahr in Berlin für den suspendierten Daniel Abt bestritten.
Hinter Polesetter de Vries, der einen souveränen Start-Ziel-Sieg feierte, komplettierten Edoardo Mortara im Venturi sowie Mitch Evans im Jaguar das Podium.
Diriyah ePrix
Mercedes holt erste Pole-Position der neuen Saison in Saudi-Arabien
26/02/2021 AM 15:06

"Verdammt": Bird schießt Lynn in Diriyah spektakulär ab

In der neuen Saison geht es in der Formel E erstmals um eine WM-Krone. Die oft belächelte Elektro-Rennserie ist vom Weltverband FIA aufgewertet worden.
Der Rennkalender ist bislang allerdings nur bis Juni geplant, Fragezeichen stehen unter anderem hinter einem Rennen am Traditionsstandort Berlin. In der Pandemie fährt die Formel E auf Sicht und will notfalls WM-Läufe spontan vergeben. Bislang sind acht Rennen an sechs Standorten terminiert.
Das zweite Rennen in Diriyah findet am Samstag ebenfalls um 18.00 Uhr (live im TV auf Eurosport 1) statt.

"Wirklich tolles Ding": Mortara überholt zwei auf einen Streich

Das könnte Dich auch interessieren: Formel E erwacht aus dem Winterschlaf: Das ist neu in der Saison 2021
(SID)

Jubel bei Mercedes: So holte sich de Vries den Sieg beim Saisonauftakt

Diriyah ePrix
Porsche-Neuzugang Wehrlein mit Kampfansage vor Saisonstart
23/02/2021 AM 17:34
Formel E
Erster Kalenderblock steht: Hier fährt die Formel E im Frühjahr
28/01/2021 AM 16:14