Auch sein Teamkollege Andre Lotterer schied nach einem Unfall aus.
Den Sieg und damit auch die Führung in der Fahrer-WM holte sich der Belgier Stoffel Vandoorne im Mercedes, Mitch Evans (Jaguar) aus Neuseeland wurde Zweiter. Der bisherige WM-Spitzenreiter Jean-Eric Vergne (Frankreich/DS Techeetah) fuhr als Dritter ebenfalls aufs Podium.
Der dritte deutsche Fahrer Maximilian Günther (Nissan) kämpfte am Ende mit Energieproblemen und landete auf dem 17. Platz.
Rome ePrix
Doppelpack von Evans, Lotterer schrammt am Podium vorbei
10/04/2022 AM 14:27
Vandoorne liegt mit nun 81 Zählern sechs Punkte vor seinem engsten Verfolger Vergne. Die nächsten beiden Rennen finden am 14. und 15. Mai in Berlin statt.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Rickardsson exklusiv: Dieser Star wird die Speedway-Saison dominieren
(SID)

Schumacher tauscht F1-Boliden in Melbourne gegen Surfbrett

Rome ePrix
Vergne schnappt sich die Pole, Lotterer glänzt im Porsche
10/04/2022 AM 10:32
Monaco
"Die Koffer versenkt": Lotterer crasht in Monaco in die Bande
30/04/2022 AM 16:49