Da der Nürnberg den Triumph in Fürth noch spät hergab, bewegte sich am Tabellenende wenig. Der Club steht mit 29 Punkten auf Rang 14 - und der Konkurrenz gelang ebenfalls nicht viel. Der VfL Osnabrück unterlag dem FC St. Pauli mit 1:2 (0:0) und liegt nach elf Partien ohne Sieg weiterhin auf Platz 16. Schlusslicht Würzburger Kickers musste sich derweil mit einem 1:1 (1:0) gegen Jahn Regensburg zufrieden geben. Mit 16 Punkten beträgt der Rückstand der Franken auf Osnabrück sieben Zähler.
In Fürth hatte Havard Nielsen das Kleeblatt in Führung gebracht (8.). Doch Club-Kapitän Enrico Valentini mit einem abgefälschten Sonntagsschuss (57.) und Erik Schuranow (76.) drehten die Partie. Abiama rettete Fürth immerhin noch einen Punkt und sorgte damit für Frust bei FCN-Trainer Robert Klauß. "Scheiße. So nah dran - und es hat doch nicht gereicht", ärgerte sich der Coach "nach einem tollen Spiel von uns" am "Sky"-Mikrofon.
Osnabrück war unter dem neuen Cheftrainer Markus Feldhoff durch St. Paulis Tore von Guido Burgstaller (51., Foulelfmeter) und Omar Marmoush (65.) in Rückstand geraten. Marc Heider (79.) machte die Begegnung in der Schlussphase noch einmal spannend.
Bundesliga
Sieg in Hoffenheim: Mainz verlässt die Abstiegsplätze
21/03/2021 AM 14:24
In Würzburg traf Ridge Munsy (22.) für den Aufsteiger, der in den vorangegangenen fünf Spielen vier Niederlagen kassiert hatte. Trotz des Ausgleichs von Andreas Albers (75.) konnten die Regensburger (30 Punkte) indessen auch das zweite Spiel nach ihrer Corona-Quarantäne nicht gewinnen. Schon bei der Rückkehr am vergangenen Mittwoch hatte der Jahn gegen Fürth ein 1:2 hinnehmen müssen.
Das könnte Dich auch interessieren: Lewandowski "irgendwas über Weltklasse": Warum nicht 45 Tore?
(SID)

Flick lobt Sechser Müller - mit einer Einschränkung

Bundesliga
"Komplett verabschiedet": Dortmunds Rückfall zur Unzeit
21/03/2021 AM 13:05
2. Bundesliga
HSV schenkt Sieg her - St. Pauli bleibt weiter ungeschlagen
01/08/2021 AM 14:42