Arp saß am Wochenende im Heimspiel gegen den Hallescher FC (4:0) zum zweiten Mal in Folge zu Beginn nur auf der Bank. Der Stürmer wurde erst in der 63. Minute eingewechselt und blieb in der Partie torlos.
Neuzugang und Sturmkonkurrent Lenn Jastremski, der im Sommer aus der U19 des VfL Wolfsburg kam, traf hingegen doppelt. Laut "Kicker" steht Arp aktuell auch "klar in Jastremskis Schatten".
Der 21-Jährige traf zuletzt am 17. Spieltag beim 1:1 gegen die SpVgg Unterhaching. In dieser Saison kommt Arp bislang auf 16 Einsätze, dabei gelangen ihm drei Tore sowie zwei Assists.
Premier League
City lockt Haaland dank Mega-Budget, Chelsea steigt ins Rennen ein
18/01/2021 AM 08:02
Arp wechselte 2019 vom Hamburger SV zum FC Bayern München, seit dem Sommer spielt er für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters. Trotz des ausbleibenden Durchbruchs hat der Angreifer eigenen Aussagen zufolge an seinem Wechsel zum deutschen Rekordmeister nicht gezweifelt.
Das könnte dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Bayern verbessert sich - doch ein Manko bleibt

Flick lobt Sané: "Das, was wir von ihm sehen wollen"

Supercup Spanien
Barça verliert Supercup-Finale - Messi fliegt mit Rot vom Platz
17/01/2021 AM 22:52
Fußball
Der Superstar ist gelandet: Fenerbahce veröffentlicht erste Özil-Fotos
17/01/2021 AM 21:54