Auf einen der Achtelfinalplätze für die vier besten Gruppendritten darf noch Guinea in der Gruppe B hoffen. Nach dem 2:0 (1:0) gegen Schlusslicht Burundi hat das Team der Bundesliga-Profis Ibrahima Traore (Borussia Mönchengladbach) und Simon Falette (Eintracht Frankfurt) mit vier Punkten eine gute Ausgangsposition für den Vergleich am Ende der Vorrunde.
Auch DR Kongo mit seinen Deutschland-Legionären Marcel Tisserand (VfL Wolfsburg) und Chadrac Akolo (VfB Stuttgart) ist auf dem dritten Platz der Gruppe A durch sein 4:0 (2:0) gegen Simbabwe mit drei Zählern noch im Rennen.
Ägyptens Superstar Mohamed Salah (36.) vom Champions-League-Sieger FC Liverpool stellte für die "Pharaonen" durch sein zweites Turniertor die Weichen zum dritten Sieg im dritten Spiel. Noch vor der Pause sorgte Ahmed Elmohamady (45.+1) für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Bei Nigerias erster Turnierniederlage kam Jamilu Collins vom Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn nicht zum Einsatz.
Fußball
Löw schwärmt von U21: "Sehr gute Visitenkarte für deutschen Fußball"
30/06/2019 AM 19:10
Uganda und Madagaskar sind die Achtelfinalisten Nummer vier und fünf. Neben Ägypten und Nigeria hatte auch Marokko schon nach zwei Spielen vorzeitig die erste K.o.-Runde erreicht.
(SID)
Bundesliga
Hoeneß stichelt bei Kroos-Filmpremiere gegen Dortmund
30/06/2019 AM 18:13
Afrika-Cup
Finalsieg gegen Senegal: Algerien zum zweiten Mal Afrika-Cup-Sieger
19/07/2019 AM 20:53