Afrika-Cup • Halbfinale
  • 2. Halbzeit
  • Algerien
  • Nigeria
  • Mahrez
    90'
  • Awaziem
    88'
  • ChukwuezeOnyekuru
    78'
  • Ighalo (P)
    73'
  • Mandi
    71'
  • Feghouli
    68'
  • Bounedjah
    52'
  • 1. Halbzeit
  • Algerien
  • Nigeria
  • Troost-Ekong (ET)
    40'
Spielbeginn

LIVE
Algerien - Nigeria
Afrika-Cup - 14 Juli 2019

Afrika-Cup - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen Algerien und Nigeria im LIVE-Scoring bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 14 Juli 2019 um 21:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Djamel Belmadi oder Gernot Rohr? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen Algerien und Nigeria? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu Algerien und Nigeria. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet. 

Sei's drum. Die Wüstenfüchse stehen im Finale gegen den Senegal. Das Spiel hatten wir in der Gruppe schon mal. Sieger waren die Nordafrikaner. Das war's von hier, Sebastian Lindner sagt Tschüss und wünscht noch einen schönen Abend.

Beendet. 

Was war das nocmal für ein Ende?! Ob das verdient ist? Schwer zu sagen, denn Algerien hat zwar die erste Hälfte gehört, doch danach kam auch nicht mehr viel. Bis zur Nachspielzeit. Da hat sich Nigeria dann vielleicht etwas zu früh in der Verlängerung gewähnt.

90.+5 

Danach ist Schluss, es wird gar nicht mehr angepfiffen! Algerien steht im Finale!

  • Riyad Mahrez
    TorRiyad MahrezAlgerienMAHREZ!!!!! TOOOR für Algerien! Ruhender Ball, 18 Meter. Mahrez schießt ins Torwarteck, mit Tempo. Akpeyi sieht den Ball nicht kommen, und es schlägt direkt im Winkel ein!
90.+5 

MAHREZ!!!!! TOOOR für Algerien! Ruhender Ball, 18 Meter. Mahrez schießt ins Torwarteck, mit Tempo. Akpeyi sieht den Ball nicht kommen, und es schlägt direkt im Winkel ein!

90.+3 

Und jetzt nochmal ein Freistoß für die Wüstenfüche, unmittelbar an der Strafraumkante!

90.+2 

An die Latte! Bennacer hat viel Platz, nachdem Algerien die Nigerianer wunderbar ausgeguckt hat. Dann der Schuss aus 18 Metern! An den Balken!

90. 

Vier Minuten noch gegen die Verlängerung.

89. 

Auf der anderen Seite die dicke Chance für Feghouli, der mit einer Körpertäuschung massig Platz hat. 15 Meter vorm Tor steht er frei, aber gerät in Rückenlage. Damit geht das Ding drüber. Es war die erste echte algerische Chance nach dem Wechsel.

88. 

Bisschen Platz für Nigeria, ein Abschluss von Henry gibt es dafür. Und eigentlich eine Ecke, weil der Ball abgesfälscht war. Haben die Unparteiischen aber nicht gesehen.

86. 

Mit Ausnahme der Zweikampfquote, die noch leicht für Algerien spricht, sind alle anderen Statistiken mittlerweile alle auf Seiten der Super Eagles.

84. 

Ist es jetzt doch die Frische, oder eher das Gegentor, dass an den Wüstenfüchsen nagt? Da geht gerade nicht mehr allzu viel nach vorne. Hinten passt es aber weiter relativ gut. Zumindest kommt auch Nigeria nicht zu Abschlüssen.

80. 

Die letzte richtige Torchance für Algerien ist mittlerweile auch schon eine Weile her. Das war irgendwenn vor der Pause.

  • Henry Onyekuru
    AusgewechseltSamuel ChukwuezeNigeriaErster Wechsel bei Nigeria. Henry kommt für Chukwueze.
  • Henry Onyekuru
    EingewechseltHenry OnyekuruNigeria
78. 

Erster Wechsel bei Nigeria. Henry kommt für Chukwueze.

76. 

Reaktionen? Bisher irgendwie keine. Beide Mannschaften lassen sich nichts anmerken, machen erstmal so weiter wie bisher.

  • Odion Ighalo
    ElfmeterOdion IghaloNigeriaIgahlo tritt an - Ighalo trifft! TOOOR für Nigeria! Ganz souverän rein, rechts unten!
73. 

Igahlo tritt an - Ighalo trifft! TOOOR für Nigeria! Ganz souverän rein, rechts unten!

71. 

Ja - es gibt Elfmeter!

69. 

Videobeweis! Der Schuss gerade eben wurde offenbar von Mandi mit der Hand geblockt - und zwar im Strafraum.

68. 

Es führt kein Weg in die algerische Box. Iwobi dann mit einem Distanzschuss, der gebloct wird. Feghouli will den Konter laufen, foult dabei aber und sieht Gelb, weil er sich zu sehr beschwert.

65. 

Nigeria kreiert zu wenig Abschlüsse, das ist das große Manko. Es ist aber auch keine IDee zu erkennen. Algerien steht einfach gut.

61. 

M'Bolhi! Absolut sicher. Kommt raus, springt hoch, schnappt zu.

60. 

Chukwueze dribbelt mal in die Box, wird dort aber gedoppelt. Es reicht aber immerhin für eine Ecke.

59. 

Fast schon Verzweiflung? Iwobi aus 20 Metern, trifft den Ball auch nicht richtig. Vorbei.

55. 

Musa, der gegen Südafrika einen Flankenlauf nach dem nächsten startete, spielt heute überhaupt noch keine Rolle. Die veremintlich schwachen Außenverteidiger bei Algerien lassen hier nichts zu.

  • Baghdad Bounedjah
    Gelbe KarteBaghdad BounedjahAlgerienChukwuezejetzt mal mit ein bisschen Platz im Mittelfeld, treibt das Spiel vor sich her. Bounedjah gefällt das gar nicht, grätscht von hinten - und sieht dafür die erste Karte des Spiels.
52. 

Chukwuezejetzt mal mit ein bisschen Platz im Mittelfeld, treibt das Spiel vor sich her. Bounedjah gefällt das gar nicht, grätscht von hinten - und sieht dafür die erste Karte des Spiels.

49. 

Algerien beginnt hier agiler, um den Nigerianern gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Früh gehen sie drauf, um kontrolliertes Aufbauspiel zu verhindern.

  • 2. Halbzeit
46. 

Der zweite Durchgang läuft. Schauen wir, was passiert.

Hz. 

Was die ganze Sache noch bitterer macht für Nigeria: das Team war gerade dran, ein paar Lücken in der sattelfesten algerischen Defensive zu finden. In Summe der ersten Halbzeit geht die Führung für die Wüstenfüchse aber in Ordnung, die größeren Chancen waren schon bei den Nordafrikanern.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.+1 

Es passiert nix mehr bis zur Pause. 1:0 für Algerien.

44. 

Nigeria ist bemüht, noch vor der Pause wieder auszugleichenund wirft nochmal die geballte Offensivpower auf die Abwehr. Sie kommen aber nicht durch.

  • William Troost-Ekong
    EigentorWilliam Troost-EkongNigeriaGerade ging der Ball noch über das Tor, jetzt geht er rein! TOOOR für Algerien! Eigentor Ekong! Einen Vorwurf kann man ihm aber kaum machen. Mahrez geht über rechts in die Box, eins gegen eins. Collins ist bei ihm, kann die Hereingabe aber nicht verhindern, fälscht sie nur ab. Unglücklich wie sich herausstellt, denn Ekong bekommt seine Hüfte nicht mehr aus dem Weg - und dann ist es passiert.
41. 

Gerade ging der Ball noch über das Tor, jetzt geht er rein! TOOOR für Algerien! Eigentor Ekong! Einen Vorwurf kann man ihm aber kaum machen. Mahrez geht über rechts in die Box, eins gegen eins. Collins ist bei ihm, kann die Hereingabe aber nicht verhindern, fälscht sie nur ab. Unglücklich wie sich herausstellt, denn Ekong bekommt seine Hüfte nicht mehr aus dem Weg - und dann ist es passiert.

39. 

Zwei Abschlüsse nun für Nigeria durch Ighalo, weil Algerien ein wenig locker lässt und hinten nicht mehr so eng an den Männern ist. Es geht aus Sicht der Wüstenfüchse aber gut.

36. 

Ich sag nichts mehr! Wieder ist ein Pass in die Nahtstelle auf Bounedjah brandgefährlich. Collins ist ei ihm und spitzelt das Leder weg. Allerdings Richtung eigenes Tor. Akpeyi ist ein paar Schritte vor seinem Kasten. Lang und länger wird der Ball - und landet auf dem Netz.

35. 

Bisschen Leerlauf gerade wieder. Das liegt aber daran, dass die Abwehrreihen ziemlich sicher stehen.

31. 

Drüben eine gute Freistoßmöglichkeit, etwa zwei Meter vor dem Strafraum, etwas nach rechts versetzt. Chukwueze macht es direkt, aber der ist schwach. Kein Problem für M'Bolhi.

29. 

Grad sage ichs! Langer Ball auf Bounedjah in die Spitze, aber Omeruo ist eigentlich da. Vor dem angesetzten, lässigen Rückpass geht Bounedjah aber dazwischen und ist dann frei vor Akpeyi, der aus seinem Tor rauskommt, sich breit macht und dem Angreifer den Ball abluchsen kann. Riesenchance!

28. 

Die Partie hat sich jetzt ein wenig beruhigt, viel Mittelfeldgeplänkel jetzt dabei, keine Szenen mehr in den gefährlichen Regionen.

23. 

Nigeria kämpft sich so langsam rein in die Partie, steht hinten jetzt etwas souveräner.

19. 

Von mauer erster Jalbzeit kann keine Rede sein. Beide Teams schon mit ordentlichen Möglichkeiten, aber bei Algerien kommt das jetzt auch aus dem Spiel heraus.

17. 

Ähnliche Szene auf der anderen Seite, hier springt eine Ecke heraus. Die kurz ausgeführt, bringt sie Chukwueze auf den zweiten Pfosten. Awaziem kann aber nicht allzu viel damit anfangen.

16. 

Awaziem Chidozie nun mit einem Foul auf der verlängerten Ecke des Strafraums. Gut geschlagen, mit Tempo auf die Siebenmeterlinie. Keiner springt mit Bensebaini, aber der setzt das Ding aus kurzer Distanz knapp drüber!

14. 

Besser Auftakt also für Algerien, zumal die erste Möglichkeit per Freistoß durch Chukwueze weit ins Aus geballert wird.

11. 

Jetzt Algerien, ohne Abseits. Und wieder über links. Da scheint die Zuordnung noch nciht zu passen. Deie erste Welle klärt die Abwehr dann aber hoch, doch über Mahrez kommt der Ball zurück. Eigentlich fangbar für Akpeyi, doch der faustet lieber und das auch noch vor die Füße von Feghouli. Dessen Schuss wird dann aber geblockt.

8. 

Gut jetzt der erste Angriff der Algerianer. Über links Belaili eine zum Tor gespielte flache Hereingabe in die Mitte. Bounedjah kommt ran, verstolpert allerdings ziemlich frei. Die Fahne ging aber auch hoch, von daher eigentlich nicht zählbar als Chance.

7. 

Der Auftakt hier ist aber mal wieder äußerst verhalten. Bisher höchstens Abtasten.

5. 

Schwachstellen sind in beiden Teams vermutlich die Außenverteidiger, wir können uns also auf breit angelegte Spielzüge einstellen.

3. 

Die algerischen Wüstenfüchse haben übrigens bisher im Turnierverlauf erst ein Gegentor bekommen. Das war in der letzten Runde.

  • 1. Halbzeit
1. 

Algerien beginnt von rechts nach links ganz in Weiß. Nigeria ist Grün. Auf geht's!

20:59 

Gleich wird angestoßen hier in Kairo. Wir sind gespannt!

20:58 

Nigeria spielte am Mittwoch 90 Minuten, Algerien musste einen Tag später das volle Programm mitnehmen. Erholungsvorteil also ganz klar bei Nigeria.

20:57 

Und so spielt Nigeria: Akpeyi - Chidozie, Troost-Ekong, Omeruo, Collins - Etebo, Ndidi, Samu Chukwueze, Iwobi, Musa - Ighalo.

20:54 

Zu den Aufstellungen. Das ist Algerien: M'Bolhi - Zeffane, Mandi, Benlamri, Bensebaini - Guedioura, Bennacer, Feghouli, Mahrez, Belaili - Bounedjah.

20:51 

Trotzdem stehen die Nigerianer nun in der Vorschlussrunde. Wohlwollend nennt man so etwas: Turniermannschaft. Wir Deutschen kennen das.

20:50 

Auf der anderen Seite hat sich Nigeria bisher überhaupt nicht mit Ruhm bekleckert. Die Vorrunde überstand das Team vom deutschen Trainer Gernot Rohr nur als Gruppenzweter hinter Madagaskar, im Achtelfinale gegen Kamerun und mit Viertelfinale gegen Südafrika war es jeweils nur ein Tor Unterschied bei teilweise mageren Leistungen.

20:48 

Einen Favoriten für heute auszumachen ist nicht so einfach. Anhand der bisherigen Ergebnisse aber vielleicht eher Algerien. Die Vorrunde überstanden sie schadlos mit drei Siegen, auch das Achtelfinale gegen Guinea war mit einem 3:0 noch souverän. Im Viertelfinale gegen die Elfenbeinkiste musste aber schon das Elfmeterschießen über den Sieger entscheiden.

20:45 

Das Duell hat also durchaus seine Brisanz, auch wenn Nigeria bei seinen bisherigen drei Titeln und fünf weiteren Finalteilnahmen nicht immer die Nordafrikaner im letzten Schritt zu bezwingen hatten.

20:43 

Finalteilnahmen gab es bisher zwei, 1980 und 1990. Beim letzten Mal sprang sogar der Titel bei raus. Mit einem 1:0 siegten Algerien im eigenen Land. Gegner: Nigeria. Zehn Jahre zuvor gab es hingegen eine 0:3-Schlappe im Endspiel. Gegner: Nigeria.

20:41 

Algerien steht erstmals seit 2010 wieder im Halbfinale um die kontinentale Meisterschaft. Damals war dort Endstation, auch das Spiel um Platz 3 ging verloren. Gegner war: Nigeria. Die Super Eagles siegten mit 1:0.

20:39 

Gesucht wird der Gegner des Senegal, der eben Tunesien mit 1:0 nach Verlängerung geschlagen hat. Das entscheidende Tor fiel nach genau 100 Minuten - es war ein Eigentor.

20:37 

Guten Abend und herzlich willkommen auf eurosport.de zum zweiten Halbfinale des diesjährigen Afrika-Cups. Algerien und Nigeria kämpfen ums Finale. Anstoß ist 21 Uhr, es tickert Sebastian Lindner. Viel Spaß!