Am Rande der China-Reise des FC Bayern soll Mario Götze in einem Interview das hier gesagt haben:

Ich mag chinesisches Essen, besonders Sushi...
Testspiel
FC Bayern mit Torgala gegen FC Valencia
18/07/2015 AM 14:26

Das erinnerte ein wenig an das Bonmot eines Andy Möller, der einst selbstbewusst erklärte:

Mailand oder Madrid? - Hauptsache Italien!

Und prompt brachen Hohn und Spott in den "sozialen" Medien über Mario Götze herein. Ein paar moderatere Reaktionen:

Aber die Sache hat zwei Haken. Und das liegt weniger an Mario Götze, als vielmehr an der Tatsache, dass es sich hier im wahrsten Sinne des Wortes nur um die halbe Wahrheit handelt. Es wurde nämlich nur die Hälfte des Götze-Zitats zitiert. In Wahrheit hatte der 23-Jährige nämlich erklärt:

Ich mag chinesisches Essen, besonders auch Sushi - also japanisches Essen und Asiatisch allgemein...

Bei dieser Aussage bleibt nicht mehr viel Angriffsfläche für Gespött. Auf den ersten Blick. Auf den zweiten bestenfalls für versierte Fachexperten und Volkskundler.

LESEN - Mario Götze zu Juventus Turin? Argumente dafür und dagegen!

Aber dieses Wissen dürfte selbst den meisten Sozial-Media-Spöttern neu sein. Im Gegensatz zu Wikipedia:

Sushi ist kein ursprünglich japanisches Gericht. [...] Ausgehend vom Mekong-Fluss wurde diese Konservierungsmethode auch in Regionen Chinas populär und breitete sich von da bis nach Japan aus. In China hat sich diese Konservierungsmethode nicht bis heute gehalten.

So schaut's wohl aus.

Hat man also - nicht nur Mario Götze - wieder mal was gelernt. In vielerlei Hinsicht:

Denn die Dinge sind eben nicht immer so, wie sie scheinen. Und erstens kommt es anders. Und zweitens, als man denkt...

VIDEO - Juventus Turin will Mario Götze

Fußball
Ein Sinnbild für die Veränderungen beim FC Bayern
18/07/2015 AM 13:09
Bundesliga
Di María doch zu Bayern? Alles ist möglich
17/07/2015 AM 13:28