Imago

Bundesliga: Juventus Turin heiß auf Leon Goretzka und Mahmoud Dahoud

Zwei Bundesliga-Youngster im Visier von Juventus Turin

12/11/2016 um 15:52Aktualisiert 12/11/2016 um 15:53

Juventus Turin ist nach Angaben der Sportzeitung "Tuttosport" stark an Leon Goretzka vom FC Schalke 04 und Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach interessiert. Das Blatt berichtet, dass der italienische Rekordmeister im nächsten Sommer eine große Transferoffensive plant, um seinen Kader deutlich zu verjüngen. Die beiden Bundesliga-Youngsters würden demnach genau ins Anforderungsprofil passen.

Nicht nur dem FC Bayern München steht in den kommenden Jahren ein großer Umbruch bevor, auch die inzwischen in die Jahre gekommene Mannschaft von Juventus Turin braucht in nächster Zeit dringend eine Frischzellenkur. Die "Alte Dame" macht ihrem Spitznamen mit einem Durchschnittalter von 28,1 Jahren aktuell alle Ehre.

Laut der italienischen Sportzeitung "Tuttosport" planen die Verantwortlichen im Piemont daher im kommenden Sommer eine große Transferoffensive. Gerüchten zufolge soll sogar eine Liste mit Namen von 20 Spielern existieren, die ins Beuteschema der Turiner passen. Die gewünschten Eigenschaften: jung, hochtalentiert und in keiner allzu hohen Preiskategorie angesiedelt.

Eben auf dieser Liste stehen sollen auch zwei Bundesliga-Youngster, namentlich Leon Goretzka vom FC Schalke 04 und Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach.

Besondere Brisanz verleiht den Spekulationen der "Tuttosport" die Tatsache, dass die Verträge des Duos bei ihren aktuellen Arbeitgeber jeweils im Sommer 2018 auslaufen. Kommt es nicht bald zu einer Verlängerung und wollen Schalke und Gladbach für ihre Jungstars noch ordentlich abkassieren, ist ein Verkauf nach der laufenden Spielzeit sicherlich nicht abwegig.

Ebenfalls auf der Liste zu finden sein sollen auch Memphis Depay Manchester United und Victor Lindelöf von Benfica Lissabon.

0
0