Imago

FC Bayern: Hermann Gerland und Jochen Sauer übernehmen Nachwuchsleistungszentrum

Fix: Gerland ab Sommer nicht mehr Co-Trainer - übernimmt van Bommel die U23?

22/02/2017 um 10:18Aktualisiert 22/02/2017 um 12:37

Der FC Bayern München baut um: Hermann Gerland und Jochen Sauer werden das neue Nachwuchsleistungszentrum übernehmen. Das bestätigte der Klub am Mittwoch. Jochen Sauer wird Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Hermann Gerland übernimmt die sportliche Leitung. Für Heiko Vogel bleibt da kein Platz - man trennt sich im Sommer. Wolfgang Dremmler geht in den Ruhestand. Kommt Mark van Bommel?

Der FC Bayern München krempelt mit der Eröffnung des neuen Nachwuchsleistungszentrums im Münchner Norden seinen Nachwuchsbereich um.

Nun hat der Klub die Führung der neuen Talentschmiede geregelt: Wie die Bayern mitteilten, werden Jochen Sauer und Hermann Gerland ab Sommer als Tandem die mehr als 70 Millionen Euro teure Akademie übernehmen.

"Jochen Sauer wird Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Hermann Gerland übernimmt die sportliche Leitung. Wolfgang Dremmler, bisheriger Abteilungsleiter junior team, geht zum Ende dieser Saison in den Ruhestand. Heiko Vogel, sportlicher Leiter U23 - U16 und Trainer der FC Bayern Amateure, wird den Verein in beiderseitigem Einvernehmen verlassen", heißt es in einer Presse-Mitteilung vom Mittwoch.

Jochen Sauer zuletzt bei RB Salzburg tätig

Vorstandsboss Rummenigge:

"Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Hermann Gerland und Jochen Sauer die verantwortungsvolle Aufgabe der Führung des Nachwuchsbereichs in erfahrene Hände übergeben haben. Insbesondere freue ich mich, dass Hermann die sportliche Leitung übernimmt, dessen große Verdienste für unseren Klub insbesondere in der Jugendarbeit unbestritten sind."

Der Jurist Sauer hatte zuletzt viereinhalb Jahre als Geschäftsführer von Red Bull Salzburg gearbeitet. Er sagte: "Ich danke dem FC Bayern für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die Herausforderung. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir die ohnehin schon sehr gute Jugendarbeit des Klubs mit dem neuen Nachwuchsleistungszentrum noch einmal steigern können."

Jochen Sauer (r.) mit Martin Hinteregger

Jochen Sauer (r.) mit Martin HintereggerImago

Gerland meinte:

"Was in den vergangenen Monaten in der Nähe der Allianz Arena entstanden ist, ist unglaublich. Ich freue mich darauf, Teil dieses spannenden Projekts zu werden und meine Erfahrungen in der Jugendarbeit einbringen zu können."

Gerland, der von 1990 bis 1995 sowie 2001 bis 2009 und 2010/11 die zweite Mannschaft trainierte, hatte einst Stars wie Philipp Lahm, Thomas Müller, Holger Badstuber und Bastian Schweinsteiger an die Profis herangeführt.

Kommt Mark van Bommel?

Für Vogel, der 2013 zurückgekehrt war, ist das Kapitel FC Bayern damit zum zweiten Mal beendet - weil auch er es nicht schaffte, die Amateure aus der Regionalliga in die 3. Liga zu befördern.

Unklar ist noch, wer neuer Co-Trainer der Profis wird und wer den Trainerposten der U23 übernimmt. Zweiteres betreffend bringt die "Sport Bild" einen Kandidaten ins Spiel: Mark van Bommel.

Mark van Bommel vor dem Hotel

Mark van Bommel vor dem HotelImago

Der hatte den FC Bayern München 2011 mehr oder weniger fluchtartig verlassen - ein Schritt, der dem Niederländer damals weh tat und immer noch schmerzt; schließlich fühlte sich van Bommel stets mit dem FC Bayern verbunden. Jetzt also die Vogel-Nachfolge?

"Der FC Bayern reizt mich immer! Ich habe mich immer sehr wohl gefühlt, aber leider haben sich die Wege 2011 getrennt. Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt – aber ich kann mir das schon vorstellen. Wenn irgendwo Platz für mich ist, ist das immer eine interessante Option für mich, über die ich nachdenken würde."

Von van Bommel ist aktuell jedoch noch nur zu vernehmen, dass es derzeit keinen Kontakt zum FC Bayern gebe.

Wolfgang Dremmler sagt "Servus"

Beim FC Bayern lobt man derweil die Verdienste des langjährigen Scouts und Nachwuchsmachers Wolfgang Dremmler (62), der sich in den Ruhestand verabschiedet.

"Mit Wolfgang Dremmler habe ich einst noch selbst zusammen beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft gespielt, er hat hier seit 1995 zunächst als Chefscout und später als Abteilungsleiter Spiele-/Spielerbeobachtung, seit 2012 als Leiter des junior teams erstklassig gearbeitet und dabei große Erfolge in der Ausbildung junger Spieler erzielt. Darüber hinaus hat Wolfgang maßgeblichen Anteil an der Planung und dem Bau des neuen Nachwuchsleistungszentrums", sagte Rummenigge.

Wolfgang Dremmler

Wolfgang DremmlerSID

Dremmler sagte: "Ich habe fast 30 Jahre meines Lebens beim FC Bayern verbracht und alles erlebt, was man im Fußball erleben kann. Dafür bin ich dem Verein und all meinen Weggefährten sehr dankbar. Ich werde bis zur Fertigstellung des Nachwuchsleistungszentrums meine ganze Kraft in dieses zukunftsweisende Projekt für den Klub stecken."

0
0