Getty Images

Mario Götze glänzt bei BVB-Comeback: 100 Prozent Erleichterung

Rückkehrer Götze: 100 Prozent Erleichterung

20/08/2017 um 14:48Aktualisiert 20/08/2017 um 14:49

Mario Götze hat nach sieben Monaten sein Comeback bei Borussia Dortmund gefeiert. Und was für eines: Beim klaren 3:0-Sieg des BVB zum Liga-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg wirkte der 25-Jährige wieder beweglich, ballsicher, voll integriert. Seine Kollegen freuen sich für den Nationalspieler, er selbst bleibt jedoch auffallend demütig.

Stoffwechselstörung, Ungewissheit, Medikamente, sieben Monate Pause. Nach dieser langen, schwierigen Zeit werden bei Mario Götze die lautstarken Gesänge der nach Wolfsburg mitgereisten Fans von Borussia Dortmund besonders lange nachklingen.

Die BVB-Anhänger feierten ihren "Super-Mario" am Samstag wie zu alten Zeiten, in denen er sie verzauberte und mit ihnen zwei Meisterschaften und einen Pokalsieg feierte.

Seine Rückkehr in die Startelf war wie der Beginn eines neuen Kapitels im Fußballer-Leben von Mario Götze.

Danach gab er sich auffallend demütig. Auch das ist durchaus ein neuer Charakterzug. "Mir geht es wieder gut, ich habe mich gut gefühlt, aber ich bin längst noch nicht wieder bei hundert Prozent", sagte der Weltmeister. 100 Prozent erleichtert dürfte er hingegen wohl gewesen sein.


NEU: Der Eurosport Bundesliga Manager - Mitspielen und gewinnen!

Sahin wünscht sich eine Schlagzeile

Götze begreift seinen einstündigen Einsatz als weiteren Schritt zum unumstrittenen Leistungsträger beim BVB - und irgendwann auch wieder in der Nationalmannschaft. Doch bis dahin "muss ich viel trainieren und eine Menge arbeiten."

Seine Kollegen freuten sich jedenfalls für ihn. Nuri Sahin, mit hoher Sozialkompetenz ausgestattet, brachte den Journalisten nach dem 3:0 in Wolfsburg einen Schlagzeilen-Wunsch nahe. "Ich möchte gerne lesen, dass Mario spielfreudig und leichtfüßig war", sagte er mit einem Schmunzeln.

Beweglich war er in der Tat, ballsicher und voll integriert zudem. Eine Torvorlage und mehrere Dribblings gelangen ihm. Lediglich an seinen schwachen Torschüssen war zu erkennen, dass es dem Mittelfeldmann noch an Wettkampfpraxis mangelt. "Wenn Mario spielt, da lacht das Herz. Einen solchen Fußball kann man - oder eben nicht!", frohlockte sein wohl größter Fan, BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Schöne Worte fand auch Wolfsburg-Stürmer Mario Gomez bei "Sky": "Ich habe es schon mal gesagt: Ich werde den Tag nie vergessen, an dem er mit 18 das erste Mal bei der Nationalmannschaft dabei war und ich mir gedacht habe: 'Wow, was ist denn das für einer?' Ich wünsche es ihm so sehr, dass er wieder so befreit aufspielen kann wie damals."

Spezielle Verbindung mit Bosz

Hilfreich ist dabei für Götze, dass BVB-Coach Peter Bosz ihn konsequent einbauen möchte. Götze schätzt den neuen Trainer und die neue Stimmung im Team. Bosz spendierte dann auch ein Extra-Lob für den "exzeptionellen" Spieler:

"Mario ist ein außergewöhnlicher Spieler mit vielen Qualitäten. Aber wir müssen auch geduldig sein. Gegen Wolfsburg hat er einige Spielminuten gesammelt und ist unverletzt geblieben."

Die Ungewissheit, ob die Gesundheit weiterhin mitmacht, wird Götze voraussichtlich noch eine gewisse Zeit begleiten. Laut eigener Aussage müsse er "weiter therapieren". Das Erfolgserlebnis vom Samstag, die Erleichterung und der Applaus der Fans im Ohr werden ihm zusätzlich Kraft verleihen.


#TGIM - Die Bundesliga live im Eurosport Player – jetzt für 29,99 Euro

Ab August übertragen wir 45 Bundesligaspiele der Saison 2017/18 live im Eurosport Player. Dazu zählen alle Spiele am Freitagabend, die fünf Partien am Sonntagmittag (13:30 Uhr), fünf Montagabendspiele um 20:30 Uhr sowie der Supercup zwischen Borussia Dortmund und Bayern München und vier Relegationsspiele (Bundesliga/2. Bundesliga und 2. Bundesliga/3. Liga).


0
0