Eurosport

Bundesliga | BVB-Sportdirektor Michael Zorc über Transfergerüchte um Shinji Kagawa

Kagawa vor Wechsel? BVB kontert Gerüchte

14/01/2019 um 11:51Aktualisiert 14/01/2019 um 11:55

Diese Saison ist Shinji Kagawa bei Borussia Dortmund bisher kaum zum Zug gekommen. Daher machten schnell Wechselgerüchte die Runde. Zuletzt berichtete der "beIN Sports"-Journalist Eric Barrère via Twitter, der Japaner würde auf Leihbasis zu Girondins Bordeaux würde. Sportdirektor Michael Zorc dementierte dieses Gerücht aber schnell. Den "Ruhrnachrichten" sagte er: "Davon ist mir nichts bekannt."

Der 29-jährige Japaner kam in der aktuellen Spielzeit unter BVB-Trainer Lucien Favre nur vier Mal zum Einsatz, davon nicht einmal über die volle Distanz.

Barrère berichtete, Kagawa werde bis zum Saisonende an den französischen Erstligisten ausgeliehen.

2010 war der offensive Mittelfeldspieler aus seiner japanischen Heimat vom japanischen Zweitligisten Cerezo Osaka zum BVB gewechselt. Von 2012 bis 2014 spielte Kagawa bei Manchester United, ehe er danach wieder nach Dortmund zurückkehrte.

Der 29-Jährige steht noch bis 2020 unter Vertrag. Angeblich favorisiert Kagawa einen Abschied in Richtung Spanien, heißt es in den "Ruhrnachrichten". Von dort soll es aber noch kein Interesse gegeben haben.

Video - 5 Transfergerüchte: Bayern hat den nächsten Chelsea-Star im Visier

01:18
0
0