Fußball
Bundesliga

"Kann nicht alle glücklich machen": Kovac spricht über seine Bayern-Zeit

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Niko Kovac, Trainer des FC Bayern München

Fotocredit: Getty Images

VonAlice Jo Tietje
02/08/2020 Am 19:20 | Update 02/08/2020 Am 19:20
@SportslandAlice

Vor knapp einem Jahr wurde Niko Kovac beim FC Bayern München entlassen. Nun hat sich der jetzige Coach von der AS Monaco zu seiner Zeit beim deutschen Rekordmeister geäußert und die Schwierigkeiten aufgezeigt. "Wir haben mit erstklassigen Spielern gearbeitet, das ist etwas ganz anderes als die Arbeit mit jungen Spielern", erklärte er in der "L'Équipe".

Er habe in Franck Ribéry und Arjen Robben großartige Beispiele gesehen: "Sie sind nicht nur gut, weil Gott ihnen Talent gegeben hat, sondern weil sie sehr hart arbeiten."

Vor allem, so Kovac, hätte er gelernt, dass der Druck in München "sehr hoch ist". Zu seiner Zeit bei den Bayern wurde Coach für seinen Umgang mit verdienten Spielern wie Thomas Müller und Jérôme Boateng immer wieder kritisiert.

Bundesliga

Riskant! FC Bayern zieht bizarres Spiel mit Alaba durch

01/08/2020 AM 21:17

"Wenn man nicht spielt, ist man unglücklich. Und wenn man ein Star ist und nicht spielt, ist man sehr unglücklich und der Stress liegt mehr beim Trainer", versucht Kovac die Situation einzuordnen.

Ein weiteres Problem sieht der 48-Jährige in der Nationalmannschaft: "Wenn ein Nationalspieler nicht spielt, verliert er seinen Platz in der Auswahl, die Probleme werden größer. Es ist nicht einfach zu handhaben, aber wir sind da, um Titel zu gewinnen und wir haben drei gewonnen", zieht der frühere Bayern-Spieler eine Bilanz.

Kovac resümiert Bayern-Zeit

Kovac war im November 2019 nach einer 1:5-Niederlage gegen seinen ehemaligen Verein Eintracht Frankfurt entlassen worden. "Ich habe verstanden, was passiert ist und es wird mir helfen. Man kann nicht alle glücklich machen", resümiert er seine Zeit.

Seit Mitte Juli hat Kovac eine neue Aufgabe bei der AS Monaco in der französischen Ligue 1. Im ersten Test gegen Frankfurt holte sein Team ein 1:1.

Das könnte Dich auch interessieren: "Unglaublich dankbar": Wagner beendet seine Karriere

Transfercheck: PSG mischt Thiago-Poker auf

00:01:13

Bundesliga

"Ähnlich klar geregelt": Müller vergleicht Flick mit Guardiola

01/08/2020 AM 08:46
Champions League

Operation Triple: Der Bayern-Plan für die Champions League

27/07/2020 AM 12:22
Ähnliche Themen
FußballBundesligaFC Bayern MünchenEintracht FrankfurtMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen