Dazu zählen vor allem die beiden erst 17-jährigen Giovanni Reyna und Jude Bellingham.
Erling Braut Haaland (20), Jadon Sancho (20) sowie Dan-Axel Zagadou (21) sind bereits Stammspieler und haben längst die Aufmerksamkeit zahlreicher europäischer Spitzenklubs auf sich gezogen.
Owomoyela, der derzeit in der U19 beim BVB hospitiert, sieht die nächste Generation aber schon in den Startlöchern.
Serie A
Roma-Coach Fonseca Opfer von Diebesbande
01/11/2020 AM 10:31
"Moukoko hat sich wahnsinnig schnell angepasst und hat das Selbstbewusstsein, ohne arrogant zu sein. (...) Er wird sich zu einer Alternative entwickeln. Das ist superschön zu sehen. Aber wir haben einige da im Nachwuchs."

Knauff und Bamba auf dem Sprung

Insbesondere zwei Youngster haben es dem ehemaligen BVB-Star angetan. "Ansgar Knauff ist spannend", so Owomoyela.
Darüber hinaus habe Sammy Bamba, der eigentlich noch in der U17 spielen könnte, "in den paar Wochen, in denen ich bei der U19 war, eine Entwicklung genommen hat, die nicht vorherzusehen war. Bei ihm steckt sehr viel Potenzial drin. Das sind spannende Talente, die in den nächsten Jahren hier beim BVB ihre Chance bekommen."
Knauff ist 18 Jahre alt und spielt seit vier Jahren in der Jugend der Dortmunder. Bamba ist erst 16 und bereits seit 2013 bei den Schwarz-Gelben. Beide sind auf der rechten Außenbahn zu Hause und könnten, ähnlich wie Moukoko, bald in den Profikader aufsteigen.
Das könnte Dich auch interessieren: Nach Hummels-Verletzung: BVB-Sieg mit Sorgenfalten

Flick schützt Lewandowski: "Eine wahnsinnige mentale Anspannung"

Ligue 1
Klarer Erfolg gegen Nantes: PSG baut Siegesserie aus
31/10/2020 AM 22:26
Bundesliga
Drei Dinge, die auffielen: Sané kann seine Chance nicht nutzen
31/10/2020 AM 22:02