Was vergangene Saison galt, gilt beim BVB auch in der laufenden: Spielt Jadon Sancho auf hohem Niveau, tut das gleichzeitig die ganze Mannschaft. Bleibt Sancho unter seinem Niveau, nun ja…
Der derzeitige Tabellenplatz der Borussia (Rang sechs) ist jedenfalls ein recht zuverlässiger Indikator dafür, wie kompliziert die Saison 2020/21 bislang für den jungen Engländer verlief.
In der Hinrunde durchlief der im Vorjahr so überragende Flügelstürmer, der wettbewerbsübergreifend 40 Scorerpunkte sammelte (20 Tore, 20 Assists), die erste Talsohle seiner noch jungen Karriere.
Bundesliga
BVB-Kaderplanung: Drei Verteidiger im Visier
23/02/2021 AM 12:10
Erst langsam näherte er sich nach der Entlassung von Lucien Favre wieder seiner Normalform - die er nun, dank des beharrlichen Vertrauens von Neu-Trainer Edin Terzic, mindestens erreicht hat.

Jadon Sancho: Absolute Führungskraft

Wie groß das Zutrauen seines Trainers ist, zeigt sich auch darin, dass Sancho nun schon zum wiederholten Male ein Spiel als Kapitän beendete.
Marco Reus übergab seine Binde nach seiner Auswechslung auf Schalke nicht etwa Mats Hummels oder einem anderen "älteren" Führungsspieler - nein, der 20-jährige Engländer streifte sich den Stofffetzen über. Ein großer Vertrauensbeweis.
Dass sich der Nationalspieler seiner gesteigerten Verantwortung für die gesamte Mannschaft durchaus bewusst ist, zeigte vor allem seine Reaktion nach Schlusspfiff im Derby (4:0). Auf das BVB-Wappen klopfend und mit geballten Fäusten brüllte er die nächstbeste Kamera mit einem lautstarken "Come on, let’s go!" an. Eine Geste, die als klares Zeichen an die Fans zu verstehen ist: Hier geht noch was, die Saison ist noch lange nicht abgehakt hat.

Jadon Sancho

Fotocredit: Getty Images

"Wir wissen, dass die vergangenen Wochen nicht gut waren", sagte Sancho wenig später in einem gemeinsamen Interview mit Teamkollege Erling Haaland und dem norwegischen Sender "Sport1" noch auf dem Spielfeld der Veltins-Arena und fügte an: "Ich denke, wir haben den Fans in den letzten zwei Spielen gezeigt, dass wir immer noch kämpfen. Und, dass wir bis zum Ende nicht aufgeben werden."

Dortmund bangt ums Minimalziel

Das kann sich der BVB auch nicht leisten. Die Qualifikation für die Champions League ist für den durch die Corona-Krise angeschlagenen Traditionsklub Pflicht. Gelingt diese nicht, hätten die Verantwortlichen in finanziell schwierigen Zeiten ein mittelgroßes Problem.
Dummerweise droht der Borussia aktuell genau dieses Szenario. Das Minimalziel ist akut gefährdet. Der BVB gewann nur zwei der vergangenen sieben Bundesligaspiele, rutschte in der Tabelle auf Rang sechs ab und muss an den verbleibenden zwölf Spieltagen sechs Punkte auf Tabellenplatz vier, wo aktuell Eintracht Frankfurt steht, aufholen.
Damit das gelingt, braucht es einen Sancho in Topform - in jedem Spiel.

Jadon Sancho: Aktuell wichtiger denn je

Der Engländer ist der offensive Motor der Schwarz-Gelben. Seine Fähigkeiten im Eins-gegen-eins suchen in Dortmund, womöglich sogar in der Bundesliga ihresgleichen.
Sancho ist beidfüßig, trickreich, mit ordentlich Tempo ausgestattet und abschlussstark. Eine Kombination, die jeden Gegner vor Probleme stellt und dessen Aufmerksamkeit auf sich zieht. Das wiederum schafft Räume für andere Offensivspieler. So simpel kann es sein, das Spiel der Borussia, wenn Sancho einen guten Tag erwischt.

Jadon Sancho - Borussia Dortmund

Fotocredit: Imago

Dass der BVB den Youngster in Topform braucht, ist auch statistisch klar belegt. Nur in einem einzigen Pflichtspiel, in dem Sancho traf oder vorbereitete, ging die Borussia als Verlierer vom Feld (beim 2:4 in Mönchengladbach). In den anderen 18 Spielen siegten die Westfalen 15 Mal und holten drei Unentschieden.
In den Duellen, in denen Sancho an keinem Tor beteiligt war oder gar nicht erst zum Einsatz kam, gab es nur drei Siege - jedoch neun Niederlagen und zwei Remis.

Traumduo Sancho und Haaland

"Es ist eine große Freude, mit diesem Jungen zusammenzuspielen", sagt deshalb auch Derby-Doppelpacker Erling Haaland nach dem Kantersieg beim Erzrivalen, denn der Norweger ist einer der Hauptprofiteure von Sanchos Formanstieg in der Rückrunde. Vier der fünf Bundesliga-Assists des Flügelstürmers verwandelte Dortmunds Toptorschütze (17 Bundesligatore) - zuletzt auf Schalke gar per Seitfallzieher.
In der Champions League hebelten Haaland und Sancho die Sevilla-Defensive zuvor unter der Woche mit einem einfachen, aber perfekt gespielten Doppelpass aus. Das vielbesungene blinde Verständnis zweier Offensivkünstler - bei Dortmunds jungen Superstars ist es vorhanden.

Jadon Sancho und Erling Haaland

Fotocredit: Getty Images

Und so hoffen Fans und Verantwortliche, dass neben Haaland vor allem Sancho seine Form der vergangenen Wochen konservieren kann. Rein statistisch nähert sich der Engländer jedenfalls den Werten des Vorjahres an. Aktuell liegt er bei zehn Treffern und 15 Vorlagen in allen Wettbewerben.
Für den Einzug in die Champions League würden weitere Scorerpunkte des Engländers ganz sicher helfen.
Das könnte Dich auch interessieren: ManUnited legt offenbar Sancho-Transferpläne auf Eis

Haaland nach Barcelona? Koeman äußert sich zu Gerüchten

Premier League
Chelsea und Tuchel: Honeymoon is over
23/02/2021 AM 10:42
Champions League
Gladbach brennt auf Duell mit City: "Jungs sollen das genießen"
23/02/2021 AM 09:50