"Der Kader ist aktuell fast vollzählig. Ich finde die Qualität, die wir im Training haben, sehr ansprechend", ergänzte der Münchener Trainer.
Zu Costas Leistungen meinte Flick weiter: "Douglas hatte eine Phase, in der er wirklich hart gearbeitet hat. Wir haben versucht, ihn den nächsten Schritt weiterzubringen. Aktuell ist der Konkurrenzkampf aber sehr groß."
Daher müsse das Trainerteam immer "eine schwere Entscheidung" treffen, welche Spieler im Kader stehen oder eben nicht. "Jeder Spieler muss mit solch einer Situation zurechtkommen", so der Bayern-Coach: "Es ist auch da sein Job, im Training eine Schippe drauf zu legen."
Serie A
Offiziell: AC Mailand verpflichtet Mandzukic
19/01/2021 AM 12:53
In Italien wurde aufgrund der schwierigen Situation bereits spekuliert, ob Juventus Turin die Leihe vorzeitig abbrechen könnte. Nach Informationen der "Gazzetta dello Sport" ist die Alte Dame nicht zufrieden, dass Costa so wenig eingesetzt wird. Spätestens im Sommer strebe man wohl eine weitere Leihe nach England oder in die spanische Liga an.
Der 30-Jährige war im vergangenen Herbst als Alternative für den Bayern-Angriff von den Italienern ausgeliehen worden. Schon von 2015 bis 2017 spielte Costa für die Münchener.
Der Brasilianer stand bisher allerdings nur 614 Minuten in dieser Saison für den Rekordmeister auf dem Platz, dabei erzielte er ein Tor (drei Vorlagen). Lediglich ein Spiel absolvierte er dabei über die volle Distanz. Eine Kaufoption besitzen die Münchener nicht, eine dauerhafte Verpflichtung war daher ohnehin nicht geplant.
Flicks Worte lassen nun nicht unbedingt auf eine baldige Verbesserung der Situation schließen.
Das könnte Dich auch interessieren: Rummenigge gesteht: Das war mein größter Fehler beim FC Bayern

#SotipptderBoss: FC Bayern lässt in Augsburg nichts anbrennen

Bundesliga
England statt Bundesliga? Zirkzee zieht es offenbar auf die Insel
19/01/2021 AM 12:32
Bundesliga
Rummenigge gesteht: Das war mein größter Fehler beim FC Bayern
19/01/2021 AM 07:04