Der FC Bayern könnte dann nur noch im kommenden Sommer eine Ablöse für den Weltfußballer bekommen. "Sport Bild" zufolge kursieren bei den Bayern-Bossen bereits "Gedankenspiele" über eine mögliche Zukunft ohne den Ausnahmestürmer. Dabei ist es keine große Überraschung, dass in diesem Zusammenhang der Name Erling Haaland fällt.
Der Norweger hat beim BVB allerdings noch einen Vertrag bis 2024 und ist bei mehreren europäischen Topklubs heiß begehrt. Dem Bericht nach soll der 20-Jährige auch beim FC Chelsea auf der Wunschliste ganz oben stehen. Die Blues würden den Norweger aber am liebsten bereits diesen Sommer verpflichten.
Doch Chelsea müsste für den Starstürmer tief in die Tasche greifen, denn sein Marktwert wird laut "Transfermarkt.de" auf 130 Millionen Euro taxiert, Medienberichten zufolge könne sich das Gesamtvolumen des Deals auf 200 Millionen Euro belaufen.
EURO 2020
Keine Cola für Ronaldo: Ikea hat die Lösung für CR7
23/06/2021 AM 07:25
Laut englischen Quellen hat der BVB bereits ein erstes Angebot von Thomas Tuchel und den Blues in Höhe von 70 Millionen Euro plus Stürmer Tammy Abraham abgelehnt.
Demnach sieht es nicht danach aus, dass der Premier-League-Klub Haaland diesen Sommer verpflichten wird. Dem Sportblatt zufolge soll deshalb Lewandowski "Transferziel Nummer eins" des FC Chelsea sein.
Das könnte Dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: England disqualifiziert sich als Mitfavorit

Hummels setzt Zeichen mit T-Shirt: "Sind uns unserer Rolle bewusst"

EURO 2020
DFB-Team mit Ansage vor "Finale" gegen Ungarn: "Wollen Erster werden"
22/06/2021 AM 23:11
La Liga
Bericht: Messi verlängert bei Barça - und verzichtet auf Gehalt
22/06/2021 AM 19:56