Beatrix Zurek ergänzte: "Es ist jedenfalls kein gutes Beispiel."
Zurek wies zugleich den Vorwurf zurück, es gebe durch die Behörden eine Sonderbehandlung des Fußballs. "Wir sind da wirklich sehr strikt. Bei uns gibt es keinerlei Ausnahmen, egal ob jemand in einer Profiliga spielt oder ob es sich um einen Kontakt handelt, der in einem normalen Büro oder in der Familie stattfindet", betonte sie.
Wenn beim FC Bayern ein Profi positiv auf Corona getestet würde, würde wie in allen anderen Fällen analysiert, ob die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts erfüllt wurden.
Bundesliga
Derby-Demontage: Selbst die BVB-Stars leiden mit Schalke
20/02/2021 AM 21:55
Wenn dies nicht der Fall sei, müssten auch andere Spieler in Quarantäne. Dies sei bei den jüngsten Münchner Fällen "offensichtlich nicht" so gewesen.
Das könnte Dich auch interessieren: Rummenigge warnt vor Neiddebatte und äußert sich zur Süle-Zukunft
(SID)

So analysiert Flick die Bayern-Niederlage in Frankfurt

Premier League
"Waren nicht gelassen genug": Klopp verliert Merseyside-Derby
20/02/2021 AM 19:26
Bundesliga
Tolle Geste nach Traumtor: Younes begeistert gegen Bayern doppelt
20/02/2021 AM 16:04