Kimmich war nach seiner Zeit in der Jugend des VfB Stuttgart im Jahr 2013 zu RB Leipzig gewechselt.
Beim damaligen Drittligisten machte er sich schnell mit herausragenden Leistungen einen Namen und arbeitete sich auch auf der internen Beobachtungsliste des FC Bayern immer weiter nach oben, auf der er spätestens seit der U19-Europameisterschaft stand.
Zunächst aber machte der VfB von einer Rückkaufoption Gebrauch und holte das Talent für 1,5 Millionen Euro zurück nach Schwaben. Allerdings nur, um Kimmich sofort weiterzuverkaufen - mit mächtigem Gewinn. Denn der FC Bayern zahlte knapp zehn Millionen Euro.
Bundesliga
Machtkampf bei Bayern: "Einer wird gehen" - Matthäus hat klare Präferenz
13/04/2021 AM 07:40
Eine Summe, die besonders für Rummenigge nicht selbstverständlich schien, wie Reschke nun im "Sport1"-Podcast berichtet.
"Bei allem Respekt, wir wissen, wie sehr Sie den Spieler schätzen. Knapp zehn Millionen für einen, der noch keine Minute Bundesliga gespielt hat, ist für Bayern unüblich und extrem viel", soll Rummenigge gesagt haben.

Joshua Kimmich

Fotocredit: Eurosport

Kimmich wurde in München zum Leistungsträger

Der Betrag wurde aber nötig, weil auch Ralf Rangnick und RB Leipzig alles für eine Verpflichtung von Kimmich, der allerdings Bayern favorisierte, taten. Letztendlich setzte sich Reschke gegen alle Widerstände durch und holte dem FC Bayern einen - im Nachhinein - äußerst prägenden Spieler in den Kader.
"Ich habe mich damals sehr weit aus dem Fenster gelehnt. 'Herr Rummenigge, für einen zukünftigen deutschen Nationalspieler, der bei Bayern München über Jahre hinweg eine tragende Rolle spielen wird, ist das aber nicht viel Geld. Ich bin fest davon überzeugt: Wir müssen diesen Spieler für Bayern München verpflichten'", so der heute 63-Jährige, der nach seiner Zeit beim FC Bayern für den VfB Stuttgart und Schalke 04 arbeitete.
Seit seiner Verpflichtung vor nunmehr sechs Jahren gewann Kimmich fünf Meisterschaften, drei DFB-Pokale mit dem FC Bayern. In der Sextuple-Saison 2019/20 war er einer der Leistungsträger. Insgesamt lief der Nationalspieler 254 Mal für die Münchner auf.
Auch Rummenigge dürfte seine Entscheidung nicht bereuen.
Das könnte Dich auch interessieren: Haaland-Berater: Kein Krieg mit BVB - aber verschiedener Meinung

Müller schmeißt sich weg: "Sch***e, da hab' ich mich selber erwischt"

Champions League
Wertvollste Klubs: Real an Spitze abgelöst - Bayern auf dem Podest
12/04/2021 AM 19:01
EURO 2020
Nach EM-Aus: Kimmichs tief enttäuscht, aber dankbar wegen Löw
01/07/2021 AM 21:37