"David ist ein Bayern-Junge, er hat zweimal das Triple gewonnen!", so der Franzose, der acht Jahre lang zusammen mit dem Österreicher die linke Seite beim FC Bayern beackert hat.

"Bayern hat immer hinter David gestanden, die Beziehung war gut", erklärte der 37- Jährige. Daher fände er es am besten, wenn beide Parteien eine Lösung finden würden. Dennoch versteht die Bayern-Ikone, dass es gerade im Fußball nicht immer nach Plan laufe. "Manchmal passt es nicht. Das ist das Leben, das ist der Fußball", meinte der frühere Weggefährte des Abwehrspielers.

Bundesliga
Alaba zu Real Madrid: Es riecht nach Win-Win-Win
19/01/2021 AM 16:01

Mit einem Gerücht räumte der Linksaußen allerdings auf. Die Meldung, Real-Trainer Zinédine Zidane habe sich bei Ribéry nach Alaba erkundigt, wies der ehemalige Münchner von sich.

"Nein, das stimmt nicht. Bis jetzt habe ich nicht mit Zinédine Zidane über David gesprochen, er hat sich auch nicht über mich die Nummer von David besorgt, wie schon geschrieben wurde", so der Offensivakteur, der anmerkte: "Wenn Zizou etwas wissen will, werde ich es ihm sagen – aber ich werde nicht Partei ergreifen oder auf ihn zugehen".

Ribéry, der zwischen 2007 und 2019 über 420 Pflichtspiele für den deutschen Rekordmeister absolvierte, habe sich nach eigenen Angaben noch nicht entschieden, ob er im Sommer seine Profi-Karriere beendet oder noch einmal ein oder zwei Jahre dran hängt. Sein Arbeitspapier bei den Italienern läuft bis Juni 2021.

Das könnte Dich auch interessieren: Mit Gott und Nummer 67: Was will Özil bei Fenerbahce?

Flick fordert Alaba-Ersatz: "Der Verein muss jemanden holen"

Bundesliga
Durchbruch oder Abflug? Der seltsame Fall des Niklas Süle
01/03/2021 AM 18:28
Bundesliga
FC Bayern hat nächsten Innenverteidiger im Visier
01/03/2021 AM 07:18