Um ein Thema macht sich Bayern-Trainer Hans-Dieter "Hansi" Flick in Abwesenheit von Joshua Kimmich schon mal keine Sorgen.

"Wenn man Thomas Müller in der Mannschaft ist, hat man Schwierigkeiten, die anderen zu hören. Daher haben wir da keine Probleme", sagte der 55-Jährige angesprochen auf ein mögliches Einbrechen der Kommunikation auf dem Platz, ohne Chef-Kommunikator Kimmich.

Bundesliga
Von wegen Aufbauarbeit: Flick von DFB-Stars "total begeistert"
20/11/2020 AM 14:18

Außerdem habe man mit Manuel Neuer und Alaba auch "noch andere" Spieler, die durchaus zum Lautsprecher taugen.

"Auch in Dortmund haben wir es dann ohne Kimmich gut gemacht. Die Mannschaft hat gezeigt, was sie für eine Qualität und Mentalität sie. Das erwarte ich morgen auch."

Nicht nur Kimmich fehlt in der Zentrale

Flick macht sich also keine Sorgen, dass der Rekordmeister ohne den nach einer Meniskusoperation abwesenden Mittelfeldchef ähnlich schwer tut, wie die Nationalmannschaft beim 0:6 in Sevilla gegen Spanien.

Auch musste er keinerlei Aufbauarbeit bei seinen Spielern, die an der höchsten DFB-Niederlage seit 1931 beteiligt waren, leisten.

"Ich habe mich auch gefragt, was mich beim Abschlusstraining erwarten wird. Aber ich bin total begeistert. Die Mannschaft hatte vom ersten Moment an Qualität und Intensität. Das war so nicht zu erwarten, daher waren wir alle begeistert. Es war ein gutes Training und wir sind vorbereitet auf Werder Bremen."

Kimmich hatte sich im Spiel gegen Dortmund verletzt

Fotocredit: SID

Dabei ist Kimmich nicht der einzige Hochkaräter, der dem Trainer in der Schaltzentrale fehlt. Auch Corentin Tolisso wird es wegen muskulärer Probleme bis zum Anstoß am Samstag um 15:30 Uhr (im Liveticker bei Eurosport.de) nicht schaffen.

Wer also wird neben Leon Goretzka, der gesetzt sein wird, in der Zentrale auflaufen? Flick lässt sich nicht in die Karten schauen: "Ich habe schon einige Gedanken, werde aber nichts verraten.”

Debüt für Neuzugang Roca?

Einiges deutet jedoch darauf hin, dass Neuzugang Marc Roca sein Startelfdebüt in der Bundesliga feiert. Der 23-Jähriger wechselte kurz vor Ende des Sommertransferfensters von Espanyol Barcelona an die Isar. Bisher kam der Spanier in der Bundesliga nur eine Minute gegen den 1. FC Köln zum Einsatz.

Marc Roca bei seinem ersten Einsatz des FC Bayern München

Fotocredit: Getty Images

Für Roca srpäche seine Frische. Die Länderspielphase konnte er dafür nutzen, in München an seiner Fitness zu arbeiten. "Mal sehen, was morgen passiert. Er hat die zwei Wochen genutzt, um gut zu trainieren. Ich bin sehr zufrieden”, sagte Flick, der zumindest schon eine erste gute Nachricht parat hatte: "Heute haben wir erstmals mit der kompletten Mannschaft trainiert. Gestern Kamen Lewandowksi und Alaba zurück und sie sind bereit. Marc Roca ist definitiv im Kader.”

Auch Martínez und Alaba stehen zur Verfügung

Dasselbe gilt auch für den zweiten Spanier im Kader des FC Bayern. Javi Martínez war in dieser Saison nach Tolisso bisher Flicks Lieblings-Alternative. Kam er in der vergangenen Spielzeit noch etwas häufiger als Innenverteidiger zum Einsatz, steht der Baske in dieser Spielzeit fast immer auf seiner Stammposition im defensiven Mittelfeld auf dem Platz. Allerdings war das in der Bundesliga erst ein Mal der Fall.

Eine weitere wäre es, Abwehrchef David Alaba die Chance in der Mittelfeldzentrale zu geben und Niklas Süle neben Boateng in die Innenverteidigung zu stellen.

Es darf jedoch bezweifelt werden, dass Flick den Österreicher aus dem Abwehrzentrum nach vorne zieht - schließlich haben die Münchner genau für solche Situationen im Sommer mit Roca nachgelegt.

Roca in der Startelf? Wenn nicht in einem Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen, wann dann?

Das könnte Dich auch interessieren: Bayern-Jäger im Check: Wer hat die besten Chancen?

#SotipptderBoss: Bundesliga-Tipps und Topfakten zum 8. Spieltag

Bundesliga
Sechs Tore im Ligagipfel: FC Bayern kommt mit blauem Auge davon
VOR 6 STUNDEN
Bundesliga
Musiala und Arrey-Mbi: Die Perspektive von Bayerns Top-Talenten
GESTERN AM 16:30