Pokalsieger Dortmund kann nach der dritten Niederlage der Hessen in den fünf Spielen seit Hütters Abschiedsankündigung im Rennen um Platz vier mit einem Sieg am Sonntag (ab 18.00 Uhr im Eurosport Liveticker) beim 1. FSV Mainz 05 bereits entscheidend auf vier Punkte davonziehen.
Frankfurts Routinier Sebastian Rode nahm nach dem 3:4 (1:1) beim FC Schalke 04 auch kein Blatt mehr vor Mund. "Wenn eine Mannschaft, die schon abgestiegen ist, den Sieg mehr will als eine, die in die Champions League will, ist das sehr ernüchternd. Die ganze Mannschaft samt Trainer hat heute versagt. Da gibt es auch keine Entschuldigung für. Wir hatten die einmalige Chance, jetzt ist es so gut wie vorbei", meinte der Mittelfeldspieler am "Sky"-Mikrofon.
Für den 30-Jährigen ist Hütters Entscheidung für einen Wechsel im Sommer zu Borussia Mönchengladbach zumindest eine mögliche Ursache für den schwachen Saisonendspurt seines Teams: "Wir haben versucht, uns einzureden, dass es nichts ändert. Aber es ist nicht von der Hand zu weisen, jetzt haben wir es mit der dritten Niederlage schwarz auf weiß."
Bundesliga
"Unglaublich": Lewandowskis historischer Tag - mit einem Makel
15/05/2021 AM 17:57
Mit nur vier Zählern aus den fünf Spielen seit Bekanntgabe von Hütters Abgang hat die Eintracht ihre zuvor so komfortable Position verspielt. Schalke feierte dagegen im 899. und vorerst letzten Bundesliga-Heimspiel den erst dritten Saisonsieg.
Das könnte Dich auch interessieren: Tielemans-Traumtor lässt Leicester jubeln - Tuchel verpasst FA-Cup-Titel
(SID)

"Hunderprozentig verdient": Das wünscht Terzic Piszczek zum Abschied

Bundesliga
"Dümmste Karte der Saison": Werder erklärt Groß zum Sündenbock
15/05/2021 AM 17:27
Bundesliga
Rose ratlos, Kramer schimpft: Gladbach droht Europa-Aus
15/05/2021 AM 17:23