Musiala, der in Stuttgart geboren und in London aufgewachsen ist, besitzt ebenfalls den englischen Pass, womit er sich bei der Wahl seines Nationalteams für eine Option entscheiden muss. Laut des Berichts habe der Bayern-Profi den Engländern einen Korb gegeben und sei der Einladung von Löw für die kommenden Länderspiele der DFB-Auswahl in der WM-Qualifikation gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien gefolgt.
Der Weltrmeister-Trainer von 2014 hatte den Bayern-Jungstar erst kürzlich mit Nachdruck gelobt. "Er ist ein außergewöhnlich großes Talent, absolut", so der Nationalcoach gegenüber der "Bild am Sonntag" nach dem 4:1-Sieg der Bayern gegen die TSG Hoffenheim.
Löw weiter: "Er hat eine besondere Wertschätzung in Deutschland und bei Bayern. Ich denke, er weiß so oder so, dass ich ihn nominieren will. Die Entscheidung liegt bei ihm." Letztere ist nun offenbar zugunsten des Bundestrainers ausgefallen.
Bundesliga
Watzke erklärt: So hat Terzic Sancho wieder in Schwung gebracht
22/02/2021 AM 07:19
Neben seiner Nationalmannschaftskarriere scheinen für das Mega-Talent auch die Weichen beim FC Bayern gestellt. Der Teenager feiert am kommenden Freitag seinen 18. Geburtstag und soll dann einen Fünfjahresvertrag beim deutschen Rekordmeister unterschreiben. Laut der "Bild" wird Musiala damit jährlich ca. fünf Millionen Euro in München verdienen.
Das könnte Dich auch interessieren: Unentspannte Bayern: Appell von Rummenigge vor wegweisenden Wochen

Highlights: Kovac siegt mit Monaco bei PSG

Bundesliga
Trostpreis für Lewandowski - Bellingham knapp geschlagen
29/11/2021 AM 23:04
Bundesliga
Bestätigt: Nach Choupo-Moting auch Kimmich positiv auf Corona getestet
24/11/2021 AM 16:57