Der Mittelfeldspieler soll die verunsicherte Mannschaft von Trainer Pal Dardai mit seiner Erfahrung stabilisieren.
"Es war kurz, aber unheimlich gut. Alleine in diesem Stadion zu sein. Das Gefühl. In der Mannschaft gebraucht zu werden. Ich bin froh, bei der Mannschaft zu sein, aber natürlich nicht mit dem Ergebnis", sagte Khedira über sein Bundesliga-Comeback am "DAZN"-Mikrofon.
"Die Tore und die Kaltschnäuzigkeit haben gefehlt. Wir hatten in der 4. Minute und kurz vor Schluss eine Riesenchance. Wir wussten um die Schwächen der Bayern, das haben wir gut umgesetzt. Wenn wir so arbeiten und spielen, werden wir in den kommenden Wochen sicher die Punkte holen", analysierte der Weltmeister von 2014 die Partie.
Bundesliga
BVB-Boss Watzke drückt Schalke im Abstiegskampf die Daumen
05/02/2021 AM 23:20
Sein bislang letztes Bundesligaspiel hatte Khedira am 10. Mai 2010 für den VfB Stuttgart gemacht. Das Spiel gegen die TSG Hoffenheim endete 1:1. Im Sommer 2010 wechselte er zu Real Madrid, 2015 folgte der Transfer nach Turin.
"Wenn ich auf dem Platz bin, gebe ich 100%. Es liegt Druck auf der Mannschaft, wir sind nicht in der besten Situation. Wir müssen punkten. Aber das ist keine One-Man-Show, sondern die Mannschaft. Ich bringe mich zu 100% ein. Ich weiß, dass ich Trainingseinheiten und Einsätze brauche. Wenn es so weit ist, das entscheidet der Trainer", schloss Khedira, der mit Hertha BSC tief im Abstiegskampf steckt.
Das könnte Dich auch interessieren: Zittersieg in Berlin: Bayern wackelt, aber fällt nicht
(SID)

Nagelsmann über Klopp-Duell: "Hoffe, das Spiel wird nicht abgesagt"

2. Bundesliga
HSV erleidet Dämpfer im Aufstiegsrennen - St. Pauli jubelt
05/02/2021 AM 20:56
FLYERALARM Frauen-Bundesliga
Trotz Schneechaos: Wolfsburg gewinnt Topspiel gegen Potsdam
05/02/2021 AM 20:08