"Er ist zu mir in die Kabine gekommen. Es sind aus den Emotionen heraus unschöne Worte gefallen, die ihm sehr leid tun. Er hat mir das glaubwürdig versichert, deswegen ist die Sache für mich erledigt", wird Amiri von Bayer Leverkusen auf Twitter zitiert. Um welchen Union-Profi es sich handelte, ist nicht bekannt.
Leverkusens Nationalspieler Tah hatte den Berlinern bereits kurz nach der Niederlage im "DAZN"-Interview Rassismus vorgeworfen. "Nadiem Amiris Herkunft wurde beleidigt. Das gehört hier nicht auf den Platz. Das ist das Traurigste am gesamten Abend", sagte der Innenverteidiger gesagt.
Während einer Diskussion unmittelbar nach dem Schlusspfiff sei von Unioner Seite gegenüber Amiri "der Begriff Scheiß-Afghane" gefallen, sagte Tah: "Ich hoffe, dass das Konsequenzen hat. Das geht natürlich nicht."
Bundesliga
Sieg gegen Leverkusen! Favoritenschreck Union springt auf Rang vier
UPDATE 15/01/2021 UM 21:24 UHR
Union-Trainer Urs Fischer versprach nach Abpfiff Aufklärung von Seite der Berliner. "Ich werde das ansprechen. Wir werden versuchen, das zu klären", sagte Fischer und fügte an: "Wenn das der Fall sein sollte, entschuldige ich mich dafür."
Das könnte Dich auch interessieren: Sieg gegen Leverkusen! Favoritenschreck Union springt auf Rang vier
(mit SID)

Flick gesteht: "Hatte früher mit einem Einbruch gerechnet"

DFB-Pokal
Pokal-Sensation! Karlsruhe siegt in Leverkusen
UPDATE 27/10/2021 UM 18:24 UHR
Europa League
Leverkusen bangt bei Betis um Mittelfeld-Duo
UPDATE 20/10/2021 UM 17:15 UHR