Die Regel habe "keinen Sinn für Fußballer", meinte Nagelsmann, akzeptierte aber die Entscheidung. Die Regel sei korrekt angewandt worden, "deshalb hat es nicht gezählt", sagte der Coach von RB Leipzig, dessen Team im Meisterrennen mit Bayern München zwei wichtige Punkte liegen gelassen hat.
Was den Trainer aber weiter nervte, war das Prozedere um den Videobeweis, durch den der Treffer aberkannt worden war. Leipzigs Spieler hatten schon ausgelassen gefeiert, ehe die Ernüchterung folgte. In dem Fall sehe man "so ein bisschen die negative Seite des Videobeweises", meinte Nagelsmann, "weil du von der maximalen Emotion auf die minimale runtergeschraubt wirst, innerhalb von wenigen Sekunden."
Die Folge sei, dass man sich nie so richtig über ein Tor freuen könne, erklärte Nagelsmann. Man müsse immer lange warten, ob es zählt oder nicht. "Das macht den Sport zwar fairer, aber nicht zwingend schöner", urteilte der Coach.
Bundesliga
Bayerns Wochen der Wahrheit: Fokus nach Lahm-Kritik auf Kimmich
VOR 8 STUNDEN
Das könnte Dich auch interessieren: Bellingham zurück in die Premier League: Nur eine Frage der Zeit?
(SID)

Terzic verpasst Bürki nächsten Dämpfer: "Kann nicht immer fair sein"

Bundesliga
Rangnick nimmt Nagelsmann in Schutz: "Es braucht ein bisschen Zeit"
UPDATE 22/09/2022 UM 08:15 UHR
Bundesliga
Experiment gescheitert: Bayern plant mit Mané wohl auf anderer Position
UPDATE 21/09/2022 UM 14:46 UHR