Dafür gebe es zwei Gründe: Erstens habe Juventus Turin bis dato noch keine Einigung mit Gremio erreicht und zweitens seien noch nicht alle Dokumente vorhanden. Da aber in Brasilien am kommenden Sonntag das Transferfenster schließt, muss der Deal bis dahin über die Bühne gegangen sein.
Fest steht jedenfalls, dass Costa den FC Bayern am Saisonende verlassen wird. Der Flügelstürmer kam vergangenen Sommer kurz vor Ende des Transferfensters auf Leihbasis von Juventus Turin zum FC Bayern, konnte jedoch bei seiner Rückkehr an die Isar nicht wirklich überzeugen. Der 30-Jährige reiste schon nicht mehr mit den Münchnern ins Quarantäne-Trainingslager, er befindet sich bereits in Brasilien.
In der laufenden Saison lief Costa insgesamt 22 Mal für den FC Bayern auf, schoss dabei nur ein Tor und bereitete weitere drei vor. In der Rückrunde kam er aufgrund eines Haarrisses im rechten Mittelfußknochen sogar nur auf zwei Kurzeinsätze.
Bundesliga
"Positive Gespräche": Bayerns Flirt mit Liverpool-Star wird heißer
21/05/2021 AM 08:07
Laut dem Bericht der "Bild" hat der deutsche Rekordmeister am Ende für Costa auch deutlich mehr gezahlt als vorerst angenommen. Zwar fiel keine Leihgebühr für den Flügelstürmer an, aber der Rekordmeister musste offenbar das volle Gehalt in Höhe von rund 11 Millionen Euro zahlen. Ursprünglich sei geplant gewesen, dass Juventus Turin und die Münchner sich dieses teilen würden.
Das könnte Dich auch interessieren: BVB offenbar an England-Juwel dran - Konkurrenz vom FC Bayern?

Nagelsmann über emotionalen RB-Abschied: "Sind Tränen geflossen"

Bundesliga
"Ein Hammer!" Maier wettert wegen Gerland-Aus bei Bayern
21/05/2021 AM 07:11
Bundesliga
BVB verlangt angeblich Ablöse für Terzic: Trainer stark umworben
21/05/2021 AM 06:58