Nach der Verpflichtung von Sadio Mané will der FC Bayern auch weitere Baustellen der Personalplanungen angehen. Mit Serge Gnabry zieht sich eine Personalfrage schon über Wochen hin.
Dabei scheint die Position der Münchner Vereinsbosse eindeutig zu sein. Gegenüber "Sky" betonte Sportvorstand Hasan Salihamidzic die Absichten des Rekordmeisters erneut.
"Er ist ein super Junge. Wir wollen ihn unbedingt behalten. Wir würden so gerne mit ihm verlängern", sagte der 45-Jährige gegenüber dem TV-Sender.
Bundesliga
Bericht: Neues Barça-Angebot für Lewandowski - wie reagieren die Bayern?
23/06/2022 AM 19:53
Der Vertrag des 34-maligen Nationalspielers läuft noch bis 2023. Die bisherigen Bemühungen um eine vorzeitige Verlängerung liefen jedoch ins Leere. Trotz der berichteten Verdopplung des Jahresgehalts von neun Millionen Euro zögert Gnabry mit der Unterschrift.

Zögernder Gnabry: Bayern wollen Planungssicherheit herstellen

Glaubt man den jüngsten Aussagen von Salihamidzic, forcieren die Vereinsbosse eine zeitnahe Entscheidung: "Wir werden die Gespräche in den nächsten Wochen vertiefen", sagte der Sportvorstand, damit "man für alle Beteiligten eine Lösung findet, die alle zufriedenstellt".
Im Klartext: Die Bayern brauchen von Gnabry ein langfristiges Bekenntnis in Form einer Unterschrift. Sollte sich die Verlängerung nicht ergeben, scheint ein Verkauf unumgänglich.
Denn sollte sich der Angreifer nicht für den Rekordmeister entscheiden, sei es "nur fair", dies dem Verein mitzuteilen. Ein erneutes Szenario wie bei Niklas Süle, der im Sommer ablösefrei zum Rivalen nach Dortmund wechselt, will man wohl an der Säbener Straßen um jeden Preis verhindern.
An zu geringer Anerkennung sollte es laut Salihamidzic nicht scheitern: "Wir haben ihm, glaube ich, auch die nötige Wertschätzung gezeigt. Ich hoffe, dass er sich für den FC Bayern entscheidet."
Das könnte DIch ebenfalls interessieren: CR7 und der FC Bayern? Das ist dran am Ronaldo-Gerücht

Hinteregger begründet Rücktritt: "Habe mit mir gekämpft"

Bundesliga
Wirtz verlängert vorzeitig in Leverkusen: "Können noch vieles erreichen"
23/06/2022 AM 14:59
Bundesliga
Noch keine Rückennummer für Mané - wegen Lewandowski?
22/06/2022 AM 16:57