Angesprochen auf seine Zukunftspläne und die Möglichkeit, mit dem neuen Trainer Julian Nagelsmann beim FC Bayern ein neues Projekt zu starten oder nach seinen Erfolgen in Italien, Frankreich und mit dem Bayern nun in Spanien oder England eine neue Liga zu entdecken, sagte Kingsley Coman im Interview mit Eurosport Frankreich: "Ich habe das Glück noch jung zu sein, daher kann ich beides machen. Ich kann hier noch weitere Jahre bleiben und danach schauen, wie es woanders ist. Es ist also ein Zwischending."
Zugleich ließ er durchblicken, dass ihn das neue Bayern-Projekt mit Nagelsmann reizt. "Es ist richtig, dass dieser neue Touch, den er bei uns einbringt, Lust macht, mit dieser Art von Trainer zu arbeiten und zu sehen, wie viel wir uns persönlich und im Kollektiv verbessern können", sagte Coman.
Bereits zuvor lobte der 25-Jährige den Start unter Nagelsmann: "Der Anfang war großartig. Er ist wirklich gut, er hat viele Ideen und ist sehr motiviert."
Serie A
Spiel eins nach Ronaldo: Juve verliert zuhause gegen krassen Außenseiter
28/08/2021 AM 21:33
Coman weiter: "Ich denke, er wird der Mannschaft viel bringen und ich bin sehr davon begeistert, mit ihm zu arbeiten. Ich hatte die Möglichkeit, schon viele große Trainer kennenzulernen, die auch schon viel gewonnen haben. Sie haben viel Erfahrung, aber nicht immer die jugendliche Freude. Am Anfang musst du dich beweisen. Und dieser Trainer überträgt dies auf uns. Es ist toll, weil wir eine Mannschaft sind, die es gewohnt ist zu gewinnen und dann diese DNA von jemanden zu haben, der nochmals heißer auf Siege ist, bringt jeden nach oben."

Coman zu Saisonbeginn mit Verletzungsproblemen

Von diesem Eifer konnte der Franzose in dieser Saison auch aufgrund von Verletzungsproblemen bisher noch nicht so viel zeigen. Im Supercup stand er gegen Dortmund immerhin in der Startelf, musste dann aber angeschlagen kurz nach der Pause ausgewechselt werden. Ansonsten reichte es bisher nur zu zwei Joker-Einsätzen.
In der vergangenen Saison lief er 39 Mal für den Rekordmeister auf und war dabei an 23 Treffern direkt beteiligt (acht Tore, 15 Vorlagen). 2020 erzielte der Franzose das entscheidende 1:0 im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain.
Bei den Verhandlungen um einen neuen langfristigen Vertrag in München soll Coman in diesem Sommer ein erstes Angebot der Bayern zunächst abgelehnt haben. Medienberichten zufolge soll unter anderem der FC Liverpool an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein.
Das könnte Dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Lewandowskis beste Szene war kein Tor

Nagelsmann lobt Durchstarter Musiala für dessen Demut

Premier League
Trotz 45 Minuten Unterzahl: Chelsea rettet Punkt in Liverpool
28/08/2021 AM 18:25
Bundesliga
Sabitzer kurz vor Wechsel zu Bayern: Ein Ex-Kollege gratuliert schon
28/08/2021 AM 16:55