"Der General" hatte den FC Bayern im Sommer 2009 übernommen und den Rekordmeister in seiner ersten Saison sofort zur Meisterschaft, zum Pokalsieg und bis ins Champions-League-Finale gegen Inter Mailand geführt.
In der Double-Spielzeit unter dem Niederländer hatte der Argentinier noch zum Stammpersonal gezählt und auch bei der 0:2-Endspielniederlage im Santiago Bernabéu über 90 Minuten an der Seite von Daniel van Buyten auf dem Feld gestanden.
In der darauffolgenden Saison plante van Gaal dann allerdings ohne Demichelis, wie der Argentinier verriet: "In seinem zweiten Jahr kam er zu mir und sagte: 'Micho, du musst den Verein verlassen, du bist Nationalspieler, wirst aber hier nicht spielen."
WM-Qualifikation
Van Gaal nach Unfall im Rollstuhl: "Habe große Schmerzen"
15/11/2021 AM 15:57
Allerdings fand der Innenverteidiger nur eine Woche vor Ende der Transferperiode keinen neuen Verein mehr und blieb vorerst noch beim FC Bayern. Erst in der anschließenden Winterpause kehrte er dem Rekordmeister dann den Rücken. In der verbleibenden Hinrunde kam Demichelis in der Bundesliga nur noch in sechs Spielen zum Einsatz.

"Chemie mit van Gaal stimmte nicht"

Einerseits, weil der niederländische Trainer in der Innenverteidigung fortan auf den damals 21 Jahre alten Linksfuß Holger Badstuber setzte. Andererseits aber auch, weil der Südamerikaner und der kühle Niederländer menschlich wohl selten auf einer Wellenlänge lagen.
„Ich war als Spieler manchmal zu offen mit meinen Emotionen. Zwischen van Gaal und mir stimmte die Chemie einfach nicht", erklärte Demichelis dem "Kicker" und verriet: "Ich fühlte mich auch ungerecht von ihm behandelt."

Martín Demichelis im Duell mit Aristide Bance

Fotocredit: Getty Images

Nichtsdestotrotz bezeichnete der heutige Trainer der Bayern-Amateure seinen damaligen Coach als "sehr guten Trainer mit einer sehr guten Fußball-Idee."

Abgang nach Málaga

Nach nur 670 Einsatzminuten in sechs Monaten bat Demichelis die Verantwortlichen Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß am Ende der Hinrunde schließlich um die Freigabe: "Ich sagte: 'Kalle und Uli, ich fühle mich wie ein Sohn dieses Vereins und dieser Familie. Ich hoffe, ihr spielt eine überragende Saison. Aber lasst mich bitte gehen.' Und sie ließen mich."
Der Vizeweltmeister von 2014 wechselte im Januar 2011 zum spanischen Erstligisten FC Málaga.
Nach Zwischenstationen bei Atlético Madrid, Manchester City und Espanol Barcelona beendete der Rechtsfuß seine aktive Spielerkarriere im Sommer 2017 wieder in Málaga, wo er in der darauffolgenden Saison erstmals als Co-Trainer unter dem Spanier Míchel arbeitete.

Martín Demichelis im WM-Finale gegen Miroslav Klose

Fotocredit: Getty Images

Erneuter Abgang aus München?

2019 kehrte Demichelis als Trainer der U19 zurück zum FC Bayern. Seit April dieses Jahres trainiert der 40-Jährige die Zweite Mannschaft des Rekordmeisters und peilt den Wiederaufstieg in die 3. Liga an. Derzeit rangieren die Münchner mit nur zwei Punkten Rückstand auf die Spielvereinigung Bayreuth auf dem zweiten Tabellenplatz.
Einen klaren Karriereplan hat der Argentinier, der derzeit in Italien seine Fußballlehrer-Lizenz absolviert, jedoch nicht: "Als Trainer weiß ich nie: Wann kommt das nächste Angebot, was ist der nächste Job. Vielleicht kommt irgendwann der nächste Schritt zu einem Profiteam", sagte er gegenüber dem "Kicker".
Allerdings stellte er auch klar, dass ein erneuter Abschied aus der bayrischen Landeshauptstadt nur unter bestimmten Voraussetzungen in Frage kommt: "Klar ist: Ich werde Bayern nur verlassen, wenn es wirklich passt."
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Solskjaer-Pläne mit Sancho "fast ein Entlassungsgrund"

Enrique verrät nach WM-Quali: "Mehr Druck verspürt als bei EM"

WM-Qualifikation CAF
"Raub am hellichten Tag": Südafrika will nach WM-Aus Protest einlegen
15/11/2021 AM 13:39
WM-Qualifikation
Finanzbericht 2020: DFB trotz Coronakrise mit Millionengewinn
15/11/2021 AM 12:53