Wirtz wechselte Ende Januar 2020 von der Nachwuchsabteilung des 1. FC Köln zu Bayer 04 Leverkusen und steht bei der Werkself noch bis Sommer 2026 unter Vertrag.
Zuletzt kursierten Gerüchte, dass der deutsche Nationalspieler eine Ausstiegsklausel im Vertrag verankert habe, Rudi Völle dementierte dies allerdings. "Er soll ja angeblich eine Ausstiegsklausel haben. Die hat er nicht! Damit das jeder versteht", sagte der Sport-Geschäftsführer des Werksklubs bei "Bild-TV".
Völler fügte hinzu: "Wir sind ein Klub, der sich wirtschaftlich tragen muss. Bei Florian wird das aber die nächsten ein, zwei Jahre nicht der Fall sein." Im vergangenen Jahr hatte Bayer Nationalspieler Kai Havertz für mindestens 80 Millionen Euro an den FC Chelsea abgegeben.
La Liga
Liga-Präsident: Real kann sich Haaland und Mbappé leisten
14/09/2021 AM 09:58
Der 61-Jährige schloss demnach zwar einen Wechsel in naher Zukunft aus, allerdings gab er auch zu: "Am Ende hängt es aber natürlich von der Summe ab." Der Marktwert von Wirtz liegt laut "transfermarkt.de" bei 45 Millionen Euro.
Eurosport-Einschätzung: Diese Saison schoss der 18-Jährigen in drei Pflichtspielen bereits zwei Tore, zudem bereitete er weitere drei vor. Es ist also keine Überraschung, dass Wirtz bei den Topklubs heiß begehrt ist. Medienberichten zufolge soll der FC Bayern bereits beim Berater des Youngsters Interesse hinterlegt haben. Und auch der 18-Jährige selbst könne sich vorstellen, in Zukunft zu den Münchnern zu wechseln. Allerdings könnte ein Transfer im kommenden Jahr ein langwieriger Poker werden.
Transfer-Wahrscheinlichkeit: 15 Prozent
Das könnte Dich auch interessieren: Weg frei für Hernández: Abwehrchef mit Verspätung?

Nagelsmann verteidigt Sabitzers Leistung: "Muss sich noch finden"

Eredivisie
Hat die UEFA einen Vogel? Ajax muss Bob-Marley-Trikot abändern
14/09/2021 AM 09:41
Champions League
Auswärtstor-Regel ade: Das ist neu im Europapokal
14/09/2021 AM 08:27