Bei sich selbst sieht Moukoko, der im November 2020 16 wurde und kurz darauf sein Debüt bei den Profis gab, in vielen Bereichen noch Verbesserungspotenzial. "Ich möchte mehr Spielminuten sammeln als in meiner ersten Saison, mehr Tore schießen, mehr Vorlagen geben. Ich will immer da sein, wenn die Mannschaft mich braucht", sagte er.
In der hochkarätigen Offensive werde das "natürlich schwierig", betonte Moukoko: "Aber ich muss meinen Fähigkeiten vertrauen. Ich brauche Spielzeit. Und ich bin mir sicher, dass ich mehr Spielzeit bekommen werde."
Mit guten Leistungen könnte er dazu beitragen, dass der BVB seine eigenen hochgesteckten Ziele erreicht. Es sei sein Wunsch, "deutscher Meister zu werden und den Pokal zu gewinnen", sagte der Stürmer: "Und wenn wir an uns glauben, dann können wir auch in der Champions League viel erreichen. Warum auch nicht? Der BVB stand schon einmal im Finale."
Fußball
BVB in starker Frühform: So lief der finale Test für Haaland und Co.
30/07/2021 AM 14:33
Das könnte Dich auch interessieren: Gala in Halbzeit eins: BVB feiert gelungene Pokal-Generalprobe

Kuntz legt gegen Klubs nach: "Egoistische Gründe"

Champions League
Messi vor Champions-League-Kracher gegen ManCity weiter verletzt
VOR 5 MINUTEN
Fußball
Tierisch gut: Hund tunnelt Spieler in Bosnien
VOR 22 MINUTEN