Nach dem Schlusspfiff waren Thomas Tuchel und Sérgio Conceição am Dienstagabend aneinandergeraten und hatten sich ein verbales Wortgefecht geliefert.
Auch Chelsea- und Porto-Spieler hatten sich nach dem 1:0-Sieg der Portugiesen, der Porto jedoch nicht zum Weiterkommen reichte, auf dem Platz verbal attackiert.
Laut dem portugiesischen Portal "Record" soll Tuchel dabei zu Conceição auch "f*** off" gesagt haben. Dies dementierte der FC Chelsea umgehend.
Champions League
Bayerns Aus - und jetzt? Es deuten sich schmerzhafte Einschnitte an
14/04/2021 AM 11:37
Tuchel selbst sagte zu den Szenen nach Abpfiff: "Es war ein kleiner Austausch zwischen mir und deren Trainer und auf einmal folgte mir jeder. Aber es gibt da keinen Schaden."
Dabei war der Ex-BVB-Trainer auch mit dem portugiesischen Nationalspieler Pepe aneinandergeraten, der seinen Trainer offenbar verteidigen wollte. Die beiden mussten von Offiziellen getrennt werden.
Bereits während des Spiels in Sevilla soll es zwischen den beiden Vereinen auf den Bänken hoch hergegangen sein.

Chelsea im Halbfinale gegen Liverpool oder Real

Abgesehen von Vorkommnissen nach Abpfiff hatten Tuchel und seine Spieler jedoch allen Grund zur Freude. Dank des 2:0-Sieges im Hinspiel vor einer Woche zogen die Blues trotz der 0:1-Niederlage ins Halbfinale ein.
Dort trifft Chelsea entweder auf den FC Liverpool oder Real Madrid. Die Entscheidung über den Halbfinal-Gegner fällt am Mittwochabend an der Anfield Road (21:00 Uhr im Liveticker auf Eurosport.de). Das Hinspiel in Madrid hatte Real 3:1 gewonnen.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Flick und die Bayern: Wenn ein Glücksfall zum Unglücksfall wird

Nach dem Aus: Das will Flick jetzt von seinen Bayern-Stars sehen

Bundesliga
Offiziell: Bobic verlässt Eintracht Frankfurt im Sommer
14/04/2021 AM 10:56
Champions League
Gegenwart und Zukunft: Bellingham verkörpert den "neuen" BVB
14/04/2021 AM 09:13