Marc-André ter Stegen: Verhinderte gegen Vidal (5.) und Vargas (13.) einen frühen Rückstand. Beim Schuss von Vidal hatte er Glück, dass Sánchez seinen Abpraller nicht verwertete. Offenbarte zudem ungewohnte Schwächen bei seinen Zuspielen. Verhinderte den Ausgleich gegen Vargas (80.), hatte dann aber großes Glück, dass Sagal nach seiner missglückten Rettungsaktion nicht trifft (84.). Sekunden vor dem Ende stark gegen Sánchez' Freistoß zur Stelle. - Note: 3
Antonio Rüdiger: Verteidigte links in der Dreierkette. Hatte in der ersten Halbzeit viel Arbeit, da Chile häufig über seine Seite kam. Klärte gut vor dem einschussbereiten Aranguiz. In der zweiten Halbzeit souverän. - Note: 3
Shkodran Mustafi: Nach zwei Spielen Pause wieder Abwehrchef. Deutliche Leistungssteigerung gegenüber seinem schwachen Auftritt in der Vorrunde gegen Chile. Hatte die Lufthoheit im eigenen Strafraum. - Note: 2,5
Confed Cup
Confed-Cup-Champion! Deutschland schlägt Chile im Finale
02/07/2017 AM 19:53
Matthias Ginter: Hatte Sánchez diesmal besser im Griff als im ersten Spiel. Alles konnte aber auch der Dortmunder nicht verhindern. - Note: 3
Joshua Kimmich: War viel in der Defensive gefordert. Daher mit weniger Akzenten nach vorne als zuletzt. Insgesamt eine solide Vorstellung des Münchners. - Note: 3
Leon Goretzka: Begann nach seiner überragenden Leistung im Halbfinale gegen Mexiko schwach. Leistete sich einige Ballverluste und kam nicht in die Zweikämpfe. Steigerte sich nur langsam. Vergab zwei Chancen zum 2:0 (36./45.). Nach dem Wechsel auffälliger. - Note: 3,5
Sebastian Rudy: Hatte im defensiven Mittelfeld viel Mühe, die Kreise von Vidal einzuengen. Brachte aber Ruhe ins deutsche Spiel und hatte auch gute Szenen in der Spieleröffnung. Nach der Pause erstickte er viele chilenische Angriffe im Ansatz. Rettete gut gegen Sánchez (72.) - Note: 2,5
Jonas Hector: Nicht so zuverlässig wie sonst. Über seine Seite übte Chile durch Isla in den ersten 45 Minuten viel Druck aus. Zudem mit ungewohnten Ballverlusten. - Note: 4
Lars Stindl: Erneut ein starker Auftritt des Gladbachers. Setzte Diaz vor dessen Fehler unter Druck und schob dann zu seinem dritten Turniertor nach Werners Pass mühelos ein. Bester deutscher Offensivspieler. - Note: 2
Julian Draxler: Nach mäßigem Start kam der Kapitän immer besser ins Spiel. Verpasste das 2:0 nur knapp (40.). Setzte seine Mitspieler gut in Szene. Auch nach dem Wechsel gefährlich, scheiterte aber an Bravo (55.). - Note: 2
Timo Werner: Hing zunächst in der Luft. Kämpfte sich rein. Eroberte vor der Führung gegen Diaz den Ball und legte mit Übersicht auf Stindl quer. - Note: 2,5
Emre Can: Kam in der 79. Minute für Werner. Sollte den Vorsprung über die Zeit retten. - ohne Note
Niklas Süle: Kam in der Nachspielzeit für Goretzka auf den Platz. - ohne Note
Serie A
Zurück zur Roma? Rüdiger auf Mourinhos Wunschzettel
11/05/2021 AM 12:15
Bundesliga
Bayerns Transfersommer: Meisterprüfung für Salihamidzic
11/05/2021 AM 09:27