Die "Gazzetta" kommentierte weiter: "Mit den Rivalen ist er wie immer gnadenlos."
"Ronaldo erreicht 762 Treffer. Sein Doppelpack ist ein Geschenk vor seinem 36. Geburtstag am 5. Februar", schrieb der "Corriere dello Sport". "Ein tödlicher Ronaldo bringt Juve wieder auf Erfolgskurs", urteilte "Tuttosport". "Ronaldo ist für jeden Gegner ein Killer, vor allem wenn er sich nach einigen schlechten Auftritten revanchieren will", so "La Repubblica".
Auch Juve-Trainer Andrea Pirlo sparte nicht mit Lob - allerdings für die ganze Mannschaft. "Wir wissen, dass wir jeden Gegner besiegen können, wenn wir konzentriert arbeiten. Jetzt heißt es, das Pokalfinale zu gewinnen", sagte der Coach. Für Inter war die Niederlage besonders schmerzhaft. "Wir haben zwar viele Torgelegenheiten kreiert, sie jedoch nicht genutzt. Wir hätten allerdings mehr als dieses Ergebnis verdient", meinte Trainer Antonio Conte.
DFB-Pokal
Drei Dinge, die auffielen: Die VAR-heit liegt im Auge des Betrachters
03/02/2021 AM 01:51
Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag in Turin statt. Das Hinspiel im zweiten Halbfinale zwischen Cup-Verteidiger SSC Neapel und Atalanta Bergamo wird am Mittwoch ausgetragen.
Das könnte Dich auch interessieren: Baumgarts Schiri-Schelte: Wo er recht hat - und wo nicht
(SID)

Baumgart legt nach: "Schiedsrichter hat uns den Abend versaut"

DFB-Pokal
BVB ringt Paderborn nieder: "Geil für die Zuschauer"
02/02/2021 AM 22:26
DFB-Pokal
VAR-Wahnsinn in Minute 96: Elfmeter für Paderborn statt Treffer für den BVB
02/02/2021 AM 21:54