Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern): "Ein Pokalspiel muss man gewinnen. Ich bin froh, wieder in Deutschland zurück zu sein. Es war ein guter Einstieg mit meinen beiden Toren im Trikot des FCB. Düren hat das sehr gut gemacht, vor allem in der Anfangsphase. Wir hatten Kontakt zu einigen interessanten Vereinen. Ich hatte schon an Deutschland gedacht. Meine Frau hatte Deutschland im Kopf, ich natürlich auch. Ich habe mich riesig gefreut über das Interesse vom FC Bayern."

Thomas Müller (FC Bayern): "Wir haben die Pflichtaufgabe ordentlich gelöst. Düren hat mit einem überraschenden Konzept aufgewartet, da muss man Respekt zollen. Nach einem Fünftligisten hat das von der ersten bis zur 90. Minute nicht ausgesehen. Vorne haben wir solide unsere Torchancen verwertet. Es war keine Glanzleistung von uns, sondern ein absolut solider Auftritt. Die neuen Jungs müssen sich natürlich erst einmal an die Spielweise, das Land und die Stadt gewöhnen. Choupo-Moting bringt Spielwitz mit und passt gut in unsere Spielweise, weil er mit dem Ball sauber unterwegs ist."

Serie A
Ronaldo nach Coronabefund in Kritik: "Anweisungen nicht befolgt"
15/10/2020 AM 19:09

Hansi Flick (Trainer, FC Bayern): "Düren hat das sehr gut gemacht. Gleich von der ersten Situation haben sie gezeigt, dass sie mutig nach vorne spielen wollen. Aber letztlich war der Sieg für uns ungefährdet. Das war das Ziel. Die Neuen haben heute Zeit gehabt zu zeigen, was sie können. Mit dem ersten Schritt bin ich zufrieden. Jetzt geht es darum, dass sie Step by Step an die 100% kommen. Choupo-Moting ist am Ball ein fantastischer Spieler. Er bringt Dynamik ins Spiel."

Flick lobt Neuzugänge um Choupo-Moting: "Das ist vielsprechend"

Mario Weber (1. FC Düren): "Es war sehr kräftezehrend. Natürlich hatten wir eine kleine Schwächephase im Spiel. Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel. Die sind halt noch etwas spritziger und einen Schritt schneller da."

Kevin Jackmuth (1. FC Düren): "Es ist ein Erlebnis für die Ewigkeit. Das nimmt uns keiner mehr weg. Wir haben uns vorgenommen, mutig aufzutreten. Wenige haben damit gerechnet, dass wir bei den Bayern vorne anlaufen werden. Nachher haben wir es etwas defensiver gestaltet, weil die Puste ein bisschen ausging."

Marc Brasnic (1. FC Düren): "Wir haben uns sehr gut verkauft. Die Physis und die Fitness haben schon den Unterschied gemacht. Die Tage haben die Mannschaft noch einmal enger zusammengebracht. Die Mannschaft passt. Jeder versteht sich mit jedem, es macht einfach Spaß."

Philipp Simon (1. FC Düren): "Wir hatten am Anfang schon die Chance auf das 1:0. Aber wir können stolz auf uns sein. 0:3 beim FC Bayern, das war eine Super-Leistung von uns."

Giuseppe Brunetto (Trainer, 1. FC Düren): "Ich bin absolut stolz auf meine Mannschaft. Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute mutig agiert. Die Tore in der ersten Hälfte hätten wir vermeiden müssen. Die Situation, die zum Elfmeter führt, hätte man vermeiden können. Ich habe von Anfang an gesagt, dass wir hier nicht auf das Ergebnis schauen müssen, und das haben sie auch gut umgesetzt. Es ist kein Alltag von uns mit dem ganzen Medienrummel."

Das könnte Dich auch interessieren: Ronaldo nach Coronabefund in Kritik: "Anweisungen nicht befolgt"

Bayern-Coach Flick: Das macht Düren im Pokal gefährlich

Bundesliga
Demütiger Wellensittich: So tickt Mini-Xabi Roca
15/10/2020 AM 06:26
Bundesliga
FC Bayern München - SC Freiburg live im TV, Livestream und Liveticker
VOR 5 STUNDEN