Deutschland hat sich nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Frankreich im zweiten Gruppenspiel gegen Portugal rehabilitiert und den Europameister in München mit 4:2 (2:1) geschlagen.
Rúben Dias (35.) und Raphaël Guerreiro (39.) jeweils per Eigentor sowie Kai Havertz (51.) und Robin Gosens (60.) schossen die Tore für die DFB-Auswahl. Cristiano Ronaldo und Diogo Jota trafen für Portugal.
Deutschland zeigte sich insbesondere in der Offensive sehr stark. Der starke Gosens trieb immer wieder die Angriffe über seine linke Seite an. Vorne wirbelten vor allem Thomas Müller und Champions-League-Sieger Havertz die Portugiesen durcheinander.
EURO 2020
Einzelkritik des DFB-Teams: Go, Gosens, go!
19/06/2021 AM 18:09
In der Abwehr hatte das deutsche Team allerdings immer wieder Probleme mit Ronaldo, Jota und Co. Insbesondere bei Standardsituation tat sich die deutsche Defensive schwer.
Die Stimmen zum DFB-Sieg gegen Portugal in der "ARD" und bei "MagentaTV":

Joachim Löw (Bundestrainer) über...

...die Leistung der deutschen Mannschaft: "Insgesamt eine klasse Leistung von der Mannschaft, tolle Moral auch in dieser schwierigen Situation. Es war von Anfang an Tempo in den Aktionen, tolle Kombinationen. Immer wieder angetrieben von Gosens und Kimmich über außen. Da ist der Plan voll aufgegangen. Wir haben gerade nach dem Rückstand sehr viel Moral bewiesen, sehr guten Spirit gezeigt, nicht den Faden verloren und die Ruhe bewahrt. Auch die Dynamik haben wir gut aufrecht gehalten und viele gute Möglichkeiten herausgespielt, ein sehr gutes Tempo gehabt."
...die Leistung von Robin Gosens: "Die Tore waren alle super herausgespielt. Das Tor von Gosens war überragend. Er hat eine richtig gute Partie gespielt und immer auch Torgefahr ausgestrahlt. Man weiß ja, dass er da Stärken hat."
...die defensive Schwäche bei Standards: "Die Standards stehen schon länger auf dem Programm, aber da müssen wir noch mal drauf hinweisen. Das Portugal stark ist bei Standards, ist kein Geheimnis."
...den Plan für die Partie: "Der Auftrag war, in der Offensive ganz andere Kraft zu erzeugen. Genau das wurde sehr gut umgesetzt, dass die richtigen Räume bespielt wurden, dass wir vorne nicht das Tempo rausnehmen. Es war geplant den Portugiesen zu zeigen, dass wir nicht gewillt sind, das Spiel abzugeben."
...die Gefühlslage während des Spiels: "So ein Spiel ist immer auch für einen Trainer eine Nervenschlacht, es geht hoch und runter und wir müssen einen Rückstand hinterherlaufen. Aber umhauen tut es mich nicht."
...die Ausgangslage in der Gruppe F: "Es war das erforderliche Ziel, die Dinge in der eigenen Hand zu behalten. Das nächste Spiel wird vielleicht noch zäher, weil Ungarn tiefer steht und mit acht, neun Leuten verteidigt. Wir müssen Schritt für Schritt gehen. Es gibt genug starke Mannschaften im Turnier. Aber die, bei denen alles in den ersten beiden Spielen perfekt läuft, haben in den seltensten Fällen ein Turnier gewonnen."

Robin Gosens über...

...seine Gefühlslage nach dem Spiel: "Das fühlt sich unwirklich an, ein unfassbarer Abend auf allen Ebenen für mich. Mehr kann man sich nicht wünschen. Ich habe mich von Beginn an gut integriert gefühlt, heute. Am Ende des Tages: weltklasse."
...die Leidenschaft im Spiel gegen Portugal: "Das war leidenschaftlich, eine riesige Partie von uns. Wir haben alles reingeworfen. Es war richtig Druck auf dem Kessel. Hätten wir die drei Punkte nicht mitgenommen, sähe es anders aus. Wir haben uns gegenseitig gepuscht, auch mal für eine defensive Grätsche. Das ist doch affengeil!"
...seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1: "Da kannst du mich gerne mal zwicken, das ist doch geil. Ein Tor zu schießen, da geht mir mal wieder einer ab."

Robin Gosens bei der EM 2021

Fotocredit: Getty Images

Kai Havertz über...

...die Reaktion nach der Niederlage gegen Frankreich: "Wir können zufrieden sein mit der Leistung. Wir haben sie gut bespielt. Es war wichtig, nach dem Frankreich-Spiel nicht alles über den Haufen zu werfen, sondern uns treu zu bleiben. Wir vertrauen dem System, und wir vertrauen den Spielern."
...das Gruppenendspiel gegen Ungarn: "Ungarn wird ein schwerer Gegner, den man nicht unterschätzen darf, sehr defensivstark. Das wird wieder ein harter Brocken."

Thomas Müller über...

...die Unterstützung der Fans in München: "Das macht einfach Spaß bei dieser Stimmung. Die Energie war da. Da kocht der Kessel. Wir hatten viele gute Aspekte, aber auch viele Dinge, die wir noch verbessern müssen. Sowas kann am Ende Punkte kosten. Jetzt haben wir die drei Punkte, jetzt sind wir gut im Turnier und haben es in der eigenen Hand.
...den weiteren Turnierausblick: "Jetzt dürfen wir nicht überdrehen und nicht überheblich werden - aber wir dürfen an unsere Qualität glauben. Wir dürfen eine kleine Euphorie spüren."

Thomas Müller (r.) im Spiel gegen Portugal

Fotocredit: Getty Images

Bastian Schweinsteiger über...

...die Leistung des DFB-Teams: "Nicht nur die drei Punkte, sondern auch die Art und Weise waren klasse. Robin Gosens hat ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht, für ihn ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Auch Joshua Kimmich und Thomas Müller waren herausragend."

Michael Ballack über...

...den Auftritt der deutschen Mannschaft: "Ein toller Sieg, auch in der Höhe verdient. Sie haben den Druck über 65, 70 Minuten hochgehalten - das war schon eine Duftmarke. Offensiv war es fast zu einfach, um wahr zu sein."

Renato Sanches (Portugal) über...

...den Spielverlauf: "Die erste Halbzeit war nicht leicht, Deutschland hatte viele gute Chancen. In der zweiten Halbzeit waren wir besser drin, aber am Ende hat es nicht gereicht."
...die Ausgangslage der Portugiesen in Gruppe F: "Gegen Frankreich geht es um alles. Da müssen wir gewinnen, wir haben es aber noch in der eigenen Hand."
Das könnte Dich auch interessieren: Chancenwucher deluxe! Frankreich lässt gegen Ungarn Federn

"Sehr emotionales" Wiedersehen mit Eriksen für Teamkollegen

EURO 2020
Torfestival gegen Portugal: DFB-Elf wahrt EM-Chancen in wildem Duell
19/06/2021 AM 17:53
EURO 2020
Pressestimmen aus ganz Europa: "Deutschland packt die Walze aus"
19/06/2021 AM 17:52