Müller leidet an einer Kapselverletzung im Knie.
Ein Ausfall des Bayern-Stars würde laut Teamkollege Mats Hummels allerdings schwerwiegen. "Mit Thomas fehlt uns definitiv ein richtiger Anführer auf dem Platz."
Leon Goretzka steht als erste Alternative für seinen Bayern-Kollegen bereit. "Ich traue mir die Rolle zu", sagte der 26-Jährige. Auch Leroy Sané sei "eine Alternative", meinte Löw: "Seine Trainingsleistungen waren gut.
EURO 2020
Hiobsbotschaft für Dembélé: Barca-Star muss unters Messer
22/06/2021 AM 16:38
Youngster Jamal Musiala wird im entscheidenden EM-Gruppenspiel gegen Ungarn dagegen erstmals im Turnierkader der deutschen Nationalmannschaft stehen. "Jamal wird auf der Bank sein. Das hat er auch mal verdient", kündigte Löw an.
Grundsätzlich habe sich der Jungstar im Konzert der gestandenen Nationalspieler aber gut eingeführt. "Im Training sieht man seine Klasse in engen Räumen, da sind viele Dinge, die sehr gut sind für sein Alter", sagte Löw. Zudem trete Musiala inzwischen auch selbstbewusster auf und werde "klarer in seinem Spiel. Er hat sich an das Tempo und seine Mitspieler besser gewöhnt und hat Fortschritte gemacht."
In den ersten beiden Turnierspielen gegen Weltmeister Frankreich (0:1) und Titelverteidiger Portugal (4:2) saß der 18-Jährige vom deutschen Rekordmeister Bayern München als einer von drei Spielern nur auf der Tribüne.

Hummels fürchtet Müller-Ausfall: "Mit Thomas fehlt uns ein Anführer"

EM: Löw warnt vor Ungarn

Auch zur UEFA-Entscheidung gegen eine Münchner Arena in Regenbogenfarben nahm Löw Stellung. "Ich hätte mich sehr gefreut, wenn die Lichter angegangen wären. Auf der anderen Seite ist es wichtig, wenn die Lichter bei uns sportlich nicht ausgehen", sagte er.
Der 61-Jährige fügte hinzu: "Bei aller Wichtigkeit von Symbolen: Wichtig ist für mich, dass diese Werte gelebt werden. Das ist in unserer Mannschaft wirklich der Fall. Wir haben immer in der Vergangenheit Zeichen gesetzt und werden das auch in Zukunft tun."
Für Gegner Ungarn hatte Löw viele positive Worte parat. "Wir kennen den Gegner sehr gut, sie sind schon ein Muster an Konstanz. Sie haben extrem gute läuferische Qualitäten und sind im Zweikampfverhalten sehr gut geschult", meinte Löw.
Dennoch hat Löw bereits eine mögliche Strategie verraten, um die Ungarn zu knacken. "Es kann sein, dass man in so einem Spiel Geduld braucht und man den Gegner erst mal müde spielen muss", erklärte Löw.

Löw beeindruckt von Ungarn: "Muster an Konstanz"

Hummels sendet Botschaft mit buntem T-Shirt

Weiter bedauerte der Bundestrainer, dass die UEFA die Regenbogen-Beleuchtung der Münchner Allianz-Arena zum letzten Gruppenspiel gegen Ungarn am Mittwochabend (21:00 Uhr im Liveticker) untersagt hat. "Ich hätte mich sehr gefreut, wenn die Lichter angegangen wären. Auf der anderen Seite ist es wichtig, wenn die Lichter bei uns sportlich nicht ausgehen", sagte Löw am Dienstagabend.
"Bei aller Wichtigkeit von Symbolen: Wichtig ist für mich, dass diese Werte gelebt werden. Das ist in unserer Mannschaft wirklich der Fall", ergänzte der 60-Jährige und kündigte an: "Wir haben immer in der Vergangenheit Zeichen gesetzt und werden das auch in Zukunft tun."
Hummels ließ diesen Worten nur wenige Minuten später Taten Folgen und erschien mit einem bunten T-Shirt zur Pressekonferenz. Darauf stand zu lesen: "Love unites" (Liebe verbindet). Auch er hätte eine regenbogenfarbene Arena "schön gefunden", sagte er: "Ich bin ein absoluter Freund davon, wenn man Botschaften dieser Art in die Welt sendet. Punkt."
Hummels nannte es einen "Erfolg", dass die DFB-Auswahl und die Stadt München das Thema überhaupt aufgebracht hätten - auch vor dem Hintergrund des ersten Coming-outs in der Football-Liga NFL durch Carl Nassib. "Das ist eine Sache, die längst überfällig ist und ganz normal, dass das auch im Sportteil ankommt. Auch kleine Zeichen sind da ein richtiger Schritt in die richtige Richtung", sagte der Dortmunder.
Am Dienstagvormittag hatte die UEFA erklärt, dass das Stadion während des Spiels gegen die Ungarn nicht in Regenbogenfarben erstrahlen darf. Genau das hatte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter zuvor im Namen des Stadtrats gefordert, um "ein Signal" für Vielfalt, Toleranz, Respekt und Solidarität zu senden.
Das könnte Dich auch interessieren: Aller Warnungen zum Trotz: Bis zu 60.000 Fans im Wembley erlaubt
(mit SID)

Hummels setzt Zeichen mit T-Shirt: "Sind uns unserer Rolle bewusst"

Bundesliga
Wechselposse beendet: Werders Rashica wechselt auf die Insel
22/06/2021 AM 16:34
EURO 2020
"Die können uns mal!" UEFA-Nein zu bunter Arena löst Protestwelle aus
22/06/2021 AM 12:17