Nach dem 2:1 für die AS Roma im Hinspiel war heute ein spannendes Spiel zu erwarten.
Ajax musste auf volle Offensive setzen und heute mindestens zweit Tore erzielen - eine Rolle, die dem niederländischen Tabellenführer eigentlich liegen sollte. Entgegen dieser Erwartung entpuppte sich die erste Hälfte jedoch als vorsichtiges Abtasten der beiden Teams. Erste Aufregung gab es, als der Ball nach neun Minuten für die Roma im Tor landete, doch die Abseitsstellung war deutlich.
Nach 15 Minuten hätte die Partie ihre erste Wendung nehmen können, doch nach einem groben Abwehrfehler der Römer auf rechts und dem Querpass von Antony auf Davy Klaassen konnte dieser den Ball aus wenigen Metern nicht im Tor unterbringen.
Fußball
Viele Tore und ein Zirkzee-Kuriosum: Bayern mit Remis gegen Ajax
24/07/2021 AM 16:21
Nach diesen anfänglichen Unsicherheiten kam die Defensive der Gastgeber immer besser ins Spiel und ermöglichte Amsterdam kaum nennenswerte Torchance. Ajax war in Hälfte eins zwar um Ballbesitz bemüht, konnte jedoch keine Gefahr auf das Tor von Roma-Keeper Pau López entwickeln.
Zur zweiten Halbzeit reagierte Ajax und brachte mit Brian Brobbey einen kräftigen Mittelstürmer für die Spitze. Dieser belebte das Ajax Offensivspiel unheimlich und erzielte prompt den schnellen Führungstreffer (49.). Torhüter López machte hierbei keine glückliche Figur, als er bei seinem Ausflug aus dem Tor von Brian Brobbey cool überlupft wurde.
Die Gäste waren nun voller Elan im Spiel und erzielten nur wenige Minuten später das vermeintliche 2:0 (56.). Doch das Tor durch Dusan Tadic wurde per Videobeweis nachträglich aberkannt, da ein Foulspiel an Henrikh Mkhitaryan vorausgegangen war. Eine harte, aber nachvollziehbare Entscheidung von Schiedsrichter Taylor. Ajax setzt sein Offensivspiel unbehelligt fort, spielte mit gutem Pressing und schien das Spiel zu bestimmen. Doch plötzlich gelang Rom eine schnelle Offensivaktion, die Edin Dzeko mit seinem 30. Europapokal-Tor vollenden konnte.
Mit dem Ausgleich wurde die Partie zunehmend umkämpft und von zahlreichen Fouls geprägt. Insgesamt sechs Gelbe Karten in den letzten 25 Minuten sprechen für sich. Ajax warf zum Schluss noch einmal alles nach vorne, aber zu viele individuelle Fehler verhinderten eine echte Tormöglichkeit. Die Roma konnte ihre Konterchance ebenfalls nicht zu Ende spielen und begnügte sich damit, das Ergebnis über die Zeit zu retten.

Die Stimme:

Paulo Fonseca (Trainer AS Rom): "Wenn man die Spiele vergleicht, dann war das Spiel in Amsterdam vermutlich schwieriger für uns. Ajax ist ein gutes Team, aber wir haben heute defensiv sicher gestanden und wenige Chancen zugelassen. Unser Ziel war eine Runde weiterzukommen und das haben wir heute geschafft."

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Brobbey bringt Ajax voran

Durch seine Einwechslung präsentierte sich Ajax wortwörtlich wie ausgewechselt, kam kurz nach der Pause zum Führungstreffer und zeigte spürbar mehr Offensive.

Die Statistik: 30

Edin Dzeko, einst in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg auf Torejagd, erzielte heute bereits seinen 30. Europapokal-Treffer für die Roma.
Das könnte Dich auch interessieren: Real plant Ära mit neuem Superstar und Legende als Coach

#SotipptderBoss: BVB schlägt nach CL-Aus zu

Serie A
Angebliche Prügelei mit Autodieb: Roma-Star El Shaarawy angezeigt
14/07/2021 AM 20:22
Serie A
Mourinho sortiert aus: Diese Profis müssen die Roma angeblich verlassen
09/07/2021 AM 20:27