Den anhaltenden Diskussionen über die Sinnhaftigkeit des Spiels vor bis zu 20.000 Fans im Corona-Risikogebiet begegnete Hansi Flick mit beißender Ironie. "Ich lebe ja in München auch fast in einem Corona-Hotspot, da hat sich nicht allzu viel geändert", sagte er und ergänzte: "Wir sind hergekommen, um Fußball zu spielen, Entscheidungen werden woanders getroffen. Wir haben ein Ziel: Den Supercup zu holen." Damit könne der FC Bayern der Triple-Saison "das i-Tüpfelchen" hinzufügen.
Auf die Frage, ob er einen Rat für die mitreisenden Fans habe, sagte Flick leicht genervt: "Ich bin Trainer - und kein Ratgeber. Ich hoffe, dass ich die richtigen Ratschläge für meine Spieler habe."
In der Mannschaft herrscht vor dem ersten Bayern-Spiel mit Zuschauern seit März angespannte Erwartung. "Wir wissen nicht so recht, was uns erwartet", sagte Kapitän Manuel Neuer. Er habe "absolutes Verständnis" für die Diskussionen. Jeder Fan können "für sich selbst entscheiden, was das Richtige für ihn ist. Wir sind keinem böse, wenn er nicht ins Stadion kommt."
Bundesliga
Immobile schwärmt trotz unglücklicher BVB-Zeit von Klopp
23/09/2020 AM 10:27
Flick warnte vor dem Gegner. "98 oder 99 Prozent reicht nicht", sagte er über den Europa-League-Sieger: "Sevilla ist eine sehr reife Mannschaft, taktisch sehr gut geschult und in der Lage, einen Gegner unter Druck zu setzen. Ich erwarte ein absolutes Topspiel."
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Götze zurück zum FC Bayern? Klingt komisch, ist es aber gar nicht
(SID)

Faktencheck: So gut waren Götzes Statistiken bei Bayern

Bundesliga
Rückkehr zum FC Bayern? Flick kontaktierte offenbar Götze
23/09/2020 AM 06:48
Fußball
Transfer-News vom Freitag: Lemar zu Bayern? Entscheidung gefallen
17/08/2020 AM 16:03