Imago

Mesut Özil und der Einfluss von Berater, Familie und Freundin

Der Özil-Kosmos: Wer beeinflusst ihn am meisten?
Von SID

24/07/2018 um 14:13

Mesut Özil als wilder Angreifer, der einen Rachefeldzug gegen Deutschland und den DFB führt, bis hin zu Rassismusvorwürfen: Viele langjährige Wegbegleiter erkennen den 29-Jährigen in seiner Rücktrittserklärung nicht wieder. Still, in sich gekehrt - so haben ihn die meisten stets erlebt. Das wirft die Frage auf: Wer steckt hinter der Abrechnung? Wer berät Özil und wem vertraut er?

Der Berater

Erkut Sögüt. Die zentrale Figur beim Rücktritt Özils. Hat wie Özil türkische Wurzeln, stammt aus Hannover - und einfachen Verhältnissen. Vater Fabrikarbeiter, Mutter Putzfrau - ein Aufsteiger. Doktor der Rechtswissenschaften, führt eine Kanzlei in London und leitet die Agentur "Family and Football", die auch für Ilkay Gündoğan und Shkodran Mustafi arbeitet.

Das Unversöhnliche, die Angriffe in Özils Erklärung - langjährige Wegbegleiter führen dies auf Sögüt zurück. Wie Özil habe auch dieser über Jahre in Deutschland immer wieder Zurückweisung erfahren und Özil nun in eigener Sache "instrumentalisiert". Özil selbst wisse gar nicht, welche Auswirkungen seine Äußerungen haben, sei "eine tragische Figur".

Sögüt soll auch eine schnelle Stellungnahme zu den Erdoğan-Fotos - analog zu der von Gündoğan - verhindert haben. Der DFB verzweifelte beim Krisenmanagement auch immer wieder an ihm.

Pikant: "Arp Sportmarketing" listet ihn als Mitarbeiter für Großbritannien. Geschäftsführer der Agentur ist Harun Arslan, der seit über 20 Jahren Joachim Löw berät. Zudem ist Sögüt Anwalt bei "Özil Marketing", die von Özils Vater Mustafa gegründet wurde.

Der Vater

"Wenn ich an seiner Stelle wäre, würde ich sagen: Schönen Dank, aber das war es! An Mesuts Stelle würde ich zurücktreten", sagte Mustafa Özil Anfang Juli der "Bild am Sonntag". Er war über Jahre Özils wichtigste Bezugsperson, sein Berater. Die Beziehung sei "die Grundlage" für seinen Aufstieg als Fußballer gewesen, sagte Özil einmal.

Vor fünf Jahren der Bruch, den Özil in seiner Biographie "Magie des Spiels" schilderte. Der Vater verzettelte sich in Verhandlungen mit Klubboss Florentino Perez von Real Madrid, redet sich um Kopf und Kragen. Sein Sohn fällt bei Perez in Ungnade und sieht sich gezwungen, Madrid zu verlassen. Im Oktober 2013 trennen sich Vater und Sohn beruflich, Mustafa Özil klagt sogar auf 630.000 Euro Provision.

"Ich bedauere den gesamten Streit sehr", sagte Özil später. Inzwischen hat er zum Vater, der in Düsseldorf lebt, wieder gelegentlich Kontakt.

Vater Mustafa Özil und Mesut Özil

Vater Mustafa Özil und Mesut ÖzilEurosport

Die Familie

Özil hat in seiner Erklärung die Rolle seiner Mutter Gülizar im Zusammenhang mit den Erdoğan-Fotos hervorgehoben. Sie habe ihn gelehrt, "immer respektvoll zu sein und nie zu vergessen, wo ich herkomme."

Die Mutter, vom Vater getrennt, lebt noch immer in Özils Heimatstadt Gelsenkirchen. Wenn Özil sie besucht, begrüßt er sie mit "El Öpmek", einer Art Handkuss, dem höchsten Ausdruck von Respekt im muslimischen Kulturkreis. Damit bezeugt er: Ich werde immer auf dich hören!

Zum Özil-Kosmos gehört auch Bruder Mutlu, der neben Sögüt in Özils Fußballgeschäfte involviert ist. Dazu kommen die Schwestern Nese und Duygu, auch Cousin Serdar. Wie wichtig ihm sein Clan ist, zeigt, dass er von seinem Auto-Sponsor stets auch Wagen für die Familie organisieren lässt.

Die Freundin

Amine Gülse. Lebt in Istanbul, wurde aber in Göteborg geboren. Model ("Miss Turkey" 2014) und Schauspielerin. Gülses Familie, berichtet die "Bild-Zeitung", unterstütze Erdoğan. Auch deshalb soll sich Özil zunächst geweigert haben, auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu treffen.

Gülse und Özil sind verlobt, Gerüchte über eine Hochzeit machen die Runde. Nach seinem Rücktritt schrieb sie bei Instagram: "Ich stehe immer zu dir, bin stolz auf dich, mein Schatz!" - Seine Antwort: "Ich liebe dich, mein Schatz. Zum Glück bist du da!"

Video - Sammer über Özil: "Am besten, man hätte das Foto nicht gemacht"

02:30
0
0