Der Tritt war unstrittig da, aber war er so schlimm?
Neymar sorgte in der 71. Minute des Achtelfinals zwischen Brasilien und Mexiko (2:0) mal wieder abseits des Sportlichen für Aufsehen, als er einen Tritt des Mexikaners Miguel Layún auf seinen rechten Knöchel durch ein theatralisches Wälzen überkompensierte.
Den meisten - inklusive Schiedsrichter Gianluca Rocchi (Italien) - war aber schnell klar, dass da viel Show dabei war. Konsequenz: keine persönliche Strafe für Layún, Neymar konnte nach einer kurzen Behandlungspause auch wieder ganz normal weiterspielen.
WM
Mexiko-Trainer greift Neymar an: "Schande für den Fußball!"
02/07/2018 AM 17:30

Neymar: Finger in der Steckdose?

Passendes Statement von "ZDF"-Kommentator Bela Rethy zu Neymars Aktion:
Als hätte er bei 1000 Volt den Finger in die Steckdose gesteckt.

Zé Roberto irritiert von Neymar

Dass sich der brasilianische Superstar erneut unschön in Szene setzte, stieß auch Landsmann Zé Roberto im "ZDF"-Studio sauer auf:
Stellvertretend für alle Brasilianer sagte der ehemalige Bundesliga-Star vom FC Bayern München:
Das regt die Leute auf, das wollen sie nicht sehen.

Neymar trumpft gegen Mexiko auf: Brasilien träumt weiter vom "Hexa"

"Wir wissen, dass er gerne mal Show macht", fuhr der 43-Jährige fort. "Er rollt sich herum, als hätte er einen offenen Bruch, aber es war nun wirklich kein harter Tritt. Er hat das nicht nötig, so müsste er nicht schreien."

Neymar nach dem Tritt von Miguel Layún

Fotocredit: Getty Images

Viele Fans nehmen Neymar das Leiden nicht ab

Mexiko-Coach Juan Carlos Osorio schäumte: "Es ist eine Schande für den Fußball, ein Negativbeispiel für die Welt, für Kinder und für den Fußball. Es sollte nicht so viel Schauspielerei vorhanden sein, und das hatte einen großen Einfluss auf uns. Ich denke, wir haben aufgrund der Entscheidungen des Schiedsrichters in der zweiten Halbzeit den Faden verloren."
Neymar selbst sagte: "Man muss auch mal einstecken können, das haben wir gezeigt."
Was ihm jedoch viele Fans nicht abnahmen und deshalb bei Twitter über Neymars abermalige Schauspieleinlage herzogen:

Neymar

Fotocredit: Getty Images

Eric Cantona, selbsternannter "Commissioner of Football, hat es übrigens schon gewusst:
WM
"Das regt die Leute auf": Zé Roberto kritisiert Schauspieler Neymar
02/07/2018 AM 16:29
Bundesliga
Es wird ungemütlich: Was von Lewandowski jetzt zu erwarten ist
GESTERN AM 12:49