Getty Images

Späte Entscheidung: Mexiko im Gold-Cup-Finale

Späte Entscheidung: Mexiko im Gold-Cup-Finale
Von Eurosport

03/07/2019 um 10:07Aktualisiert 03/07/2019 um 10:10

Rekordsieger Mexiko steht erneut im Finale des Gold Cups. Dank eines Foulelfmeters in der Verlängerung setzte sich der zehnmalige Titelträger aus Mittelamerika mit 1:0 (0:0) gegen Außenseiter Haiti durch, Raúl Jiménez sorgte in Phoenix/Arizona für die Entscheidung (93.). Es ist bereits die zwölfte Finalteilnahme für Mexiko seit der ersten Austragung des Turniers im Jahr 1963.

Im Endspiel bekommt es El Tri mit Jamaika oder den USA zu tun. Das zweite Halbfinale findet in der Nacht zu Donnerstag in Nashville/Tennessee statt. Das Finale wird am Sonntag in Chicago/Illinois ausgetragen.

Nach torlosen 90 Minuten traf Haitis Verteidiger Jems Geffrard Gegenspieler Jiménez im Strafraum am Fuß, der Profi vom englischen Erstligisten Wolverhampton Wanderers verwandelte nach Protesten den fälligen Elfmeter sicher und beendete den Lauf der Haitianer. Die Auswahl des Karibikstaates, 1973 Gewinner des Vorgängerturniers CONCACAF Nations Cup, hatte Kanada im Viertelfinale nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2 ausgeschaltet.

Der Gold Cup ist das kontinentale Turnier für Nord- und Mittelamerika sowie die Karibikstaaten. Der Wettbewerb wird in diesem Jahr in den USA, Costa Rica und Jamaika ausgetragen.

(SID)

Video - BVB bietet für La-Liga-Stürmer

01:15
0
0