Das Leben von Casillas habe sich seitdem stark verändert, er würde vor allem die täglichen Dinge mehr schätzen. Die Torwart-Legende erzählte: "Man denkt nicht darüber nach, was man morgen oder nächste Woche macht. Es geht nur darum, was der heutige Tag bringt und dass man die Momente mehr genießt. Ich habe viel Glück gehabt, das andere nicht gehabt haben."

Ein Anruf habe ihn damals sehr überrascht: Sein ehemaliger Coach José Mourinho habe sich nach seinem Gesundheitszustand erkundigt. "Viele Leute wissen zum Beispiel nicht, dass mein früherer Trainer Mourinho die erste Person war, die sich nach den Geschehnissen bei mir und später meiner Frau besorgt erkundigte", meinte er.

Premier League
Bundesliga als Vorbild? Premier League plant Reform mit weniger Klubs
11/10/2020 AM 14:45

Die beiden arbeiteten bei Real Madrid zusammen, allerdings galt das Verhältnis zwischen Casillas und Mourinho teilweise als schwierig, der heutige Tottenham-Trainer setzte den Spanier damals auf die Bank.

Iker Casillas von Cristiano Ronaldo beeindruckt

Der Spanier äußerte sich im Interview auch zur Frage, wer der Größte seiner Zeit ist - Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi? Der Weltmeister von 2010 meinte: "Cristiano hatte immer den großen Wunsch, der Beste zu sein, seit er ein Junge war. Und ich glaube, er hat das geschafft." Casillas und Ronaldo gewannen mit Real Madrid 2014 die Champions League.

"Wenn ich ihn mit Messi vergleichen muss, beeindruckt mich Cristiano mehr, denn wir kennen alle das Talent, das Messi hat", sagte Casillas, "aber Cristiano war zielstrebig und hat hart gearbeitet, um der Beste zu sein. Ich denke, wir haben Glück, zwei phänomenale Spieler genießen zu dürfen."

Auch abseits des Platzes hat Casillas eine hohe Meinung von seinem früheren Teamkollegen aus Portugal, der mittlerweile bei Juventus Turin spielt. "Für Leute, die Cristiano nicht kennen, kann er übermütig und arrogant wirken, aber es ist genau das Gegenteil der Fall", sagte Casillas, der im August seine Karriere im Alter von 39 Jahren beendet hatte. Zuletzt stand der fünfmalige Welttorhüter beim FC Porto unter Vertrag.

Das könnte dich auch interessieren:Messi zu ManCity? Überraschende Reaktion von De Bruyne

(mit SID)

Löw kontert Matthäus-Kritik: "Ist mir völlig egal!"

Bundesliga
Schalke strebt Ausgliederung der Profiabteilung an
11/10/2020 AM 14:40
UEFA Nations League
Götze-Comeback beim DFB? Vogts: "Kommt für Löw infrage, wenn ..."
11/10/2020 AM 09:28