Getty Images

Jakub "Kuba" Blaszczykowski spendet Mini-Gehalt an Waisenhäuser

"Kuba" und Kompany zeigen Herz für gute Zwecke

08/02/2019 um 11:35Aktualisiert 08/02/2019 um 13:16

Buzz

Tolle Geste von Jakub Blaszczykowski: Der ehemalige Dortmunder, der in der Winterpause vom VfL Wolfsburg freigestellt wurde, kehrt in seine polnische Heimat zurück. Seinem finanziell angeschlagenen Ex-Verein Wisla Krakau will "Kuba" helfen und verzichtet daher auf Gehalt. Symbolisch soll er aber 500 Zloty (rund 116 Euro) im Monat bekommen. Dieses Geld geht wohl direkt an örtliche Waisenhäuser.

Das berichtet das polnische Online-Portal "Onet". Der Vertrag des 33-Jährigen läuft bis zum Sommer 2019.

Das Mini-Gehalt des Polen soll demnach in Form von Tickets an Kinder in Waisenhäusern gehen.

Kompany sammelt für Obdachlosenhilfe

Auch der ehemalige HSV-Spieler Vincent Kompany will etwas zurückgeben. Der langjährige Spieler von Manchester City initiierte ein Dinner mit zahlreichen Prominenten, um Geld für die Obdachlosenhilfe "A Bed Every Night" in Manchester zu sammeln. Insgesamt kamen rund 216.000 Pfund (250.000 Euro) zusammen. Kompany sagte hinterher:

"Das Dinner hat all meine Erwartungen übertroffen. Zu sehen, wie viele Menschen hier zusammenkommen, um Spenden zu sammeln, ist herzerwärmend und zeigt die Stärke und Solidarität, die nötig ist, um dieses Problem zu bekämpfen."

An dem Dinner-Abend nahmen unter anderem die Teams von ManCity und Manchester United, deren Trainer Pep Guardiola und Ole Gunnar Solskjær sowie Oasis-Sänger Noel Gallagher und Ex-Nationalspieler Gary Lineker teil.

Video - 5 Transfergerüchte | Arsenal sortiert aus: Müssen zwei Deutsche gehen?

01:03
0
0